Auf Föhr : Gasteltern werden gesucht

Torben Reck engagiert sich ehrenamtlich für die Austauschorganisation Youth For Understanding .
Torben Reck engagiert sich ehrenamtlich für die Austauschorganisation Youth For Understanding .

Der junge Wyker Torben Reck engagiert sich für die Austauschorganisation Youth For Understanding. Jetzt sucht er Familien für Austauschschüler.

shz.de von
25. Mai 2015, 13:15 Uhr

Vor fünf Jahren hat Torben Reck (21) aus Wyk mit der gemeinnützigen Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) ein Schuljahr in Litauen verbracht. Mittlerweile engagiert er sich selbst ehrenamtlich bei YFU für die Idee des interkulturellen Austauschs. Zurzeit sucht der junge Wyker auf Föhr Gastfamilien, die ab August/September einen von über 550 Austauschschülern aus aller Welt bei sich aufnehmen.

„Ich habe selbst erlebt, was für eine einmalige Erfahrung es ist, ein Jahr lang eine andere Kultur kennen zu lernen und in einem fremden Land eine zweite Heimat zu finden“, sagt Torben Reck. „Ich würde mich deshalb sehr freuen, wenn möglichst viele Familien auf Föhr dazu bereit wären, Jugendlichen aus dem Ausland ein genauso einmaliges Jahr hier bei uns zu ermöglichen.“

Die Schüler, die über YFU ein Austauschjahr absolvieren, kommen aus rund 50 Ländern. Die Jugendlichen gehen hier zur Schule, leben in Gastfamilien und lernen Deutschland intensiv kennen. Mit ihrem „Familienmitglied auf Zeit“ erleben Gastfamilien ein Austauschjahr im eigenen Zuhause und lernen ihrerseits eine neue Kultur kennen.

„Gastfamilien müssen den Austauschschülern keinen besonderen Luxus oder ein Besichtigungsprogramm bieten“, betont Torben Reck, „Es geht vielmehr um die herzliche Aufnahme und die Integration in den Familienalltag.“ Auch spiele es keine Rolle, wie groß die Familie sei und ob sie auf dem Land oder in der Stadt lebe.

Sowohl Gastfamilien als auch Austauschschüler werden von YFU gründlich auf das gemeinsame Jahr vorbereitet. Auch während des Austauschjahres stehen bei Fragen jederzeit Betreuer der Organisation zur Verfügung.

Interessierte Familien können sich melden unter:
✆  040/2270020, E-Mail: gastfamilien@yfu.de. Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Seite www.yfu.de/gastfamilie.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen