zur Navigation springen

Kinder-Uni 2017 : Ganz Föhr in der Hand junger Forscher

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Zahlreiche Vorträge und Exkursionen ins Weltnaturerbe stehen für die Nachwuchs-Studenten auf dem Programm.

Vom heutigen Montag bis zum 6. September dient die Insel wissenshungrigen Kindern zwischen sechs und 14 Jahren wieder als Forschungsgebiet. Zum achten Mal findet in den Sommerferien die beliebte Kinder-Uni Föhr statt.

Die Kleinen können sich auf zahlreiche Veranstaltungen aus den Themenbereichen Weltnaturerbe Wattenmeer, Föhrer Landschaft, Natur und Tiere, Kunst, Kultur und Geschichte sowie das Leben und Arbeiten auf der Insel freuen. So lernen die Kinder bei einer geführten Wattwanderung Tiere und Pflanzen des Wattenmeeres kennen und erfahren bei vielseitigen Expeditionen Wissenswertes über Käse, Kräuter und Kühe. Die Historie der Insel wird mit spannenden Geschichten über Wikinger und Walfänger sowie Sturmfluten und dänische Könige ebenfalls thematisiert. Und im Wyker Krankenhaus, im Puppentheater oder bei der Feuerwehr können die Kleinen hinter die Kulissen schauen.

Viele Themengebiete, zu denen es neben interaktiven Vorlesungen und Vorträgen mit Dozenten aus ganz Deutschland erneut zahlreiche Expeditionen gibt, bei denen Einheimische ihr Wissen kindgerecht und anschaulich vermitteln.

Stammgast und bereits im siebten Jahr dabei ist Professor Mojib Latif. Der Klimaforscher aus Kiel erklärt im Wyker Kurgartensaal in seiner Vorlesung „Die wilde Erde: Über Wetter und Stürme“ am 7. Juli, was sich hinter solchen Wetterphänomenen verbirgt, wo sie vorkommen und was für Folgen sie haben können. Am darauffolgenden Tag nimmt Latif die Nachwuchs-Forscher mit auf eine Exkursion ins Weltnaturerbe Wattenmeer.

Höhepunkt der achten Kinder-Uni Föhr ist das Kinderfest in Oldsum am 17. August. Denn die Gemeinde im Nordwesten der Insel, die von Seefahrt, Walfang und Landwirtschaft geprägt ist, steht in diesem Jahr im Fokus der Kinder-Uni, nachdem im vergangenen Jahr mit Nieblum erstmals eine Inselgemeinde im Mittelpunkt gestanden hatte. Und so ist das Dorf, in dem sich viele Künstler niedergelassen haben und dessen markante Mühle schon vom Weitem sichtbar ist, Schauplatz für zahlreiche Führungen, Workshops, und schließlich das Kinderfest mit Musik, Mitmachspielen und vielem mehr.

Da für einige Termine nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Verfügung steht, ist eine rechtzeitige Anmeldung ratsam. Möglich ist dies bei allen Föhrer Tourist-Informationen und im Internet unter www.foehr.de/kinderuni-foehr. Hier sind alle Veranstaltungen sowie weitere Informationen zu finden.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Jun.2017 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen