zur Navigation springen

Ganz besondere Waren und ein Kinderlächeln als Gratiszugabe

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

von
erstellt am 28.Sep.2016 | 14:36 Uhr

Feiert der Kindergarten „Arche Noah“ in Midlum nun seinen Herbstmarkt, wenn es Herbst ist, oder wird es erst Herbst, wenn der Markt eröffnet? Ein kräftiger Sturm, der über die Stände fegte, bestätigte jedenfalls, dass der Herbstmarkt seinen Namen zu Recht trägt.

Es sind nicht die Dinge des täglichen Gebrauchs, die dort den Besitzer wechseln. Im Gegenteil – manche Besonderheit gibt es nur da, wo mit viele Liebe vorher gebastelt wird und wo es ein bezauberndes Kinderlächeln als Gratiszugabe gibt. Dennoch wird nichts verschenkt, nur bestimmt der Käufer den Preis, was nicht so einfach ist, wie es sich anhört. Wie viele Euro ist etwas wert, was eigentlich unverkäuflich ist? Im Grunde spielt es nämlich keine Rolle, ob sechs Eier zehn Cent oder zehn Euro kosten, denn es sind ja nicht irgendwelche Eier, es sind Sveas! Und so wandern die Taler mit Freude in die Kassen der kleinen Händler.

Schon Pastorin Kirsten Hoffmann-Busch ging in ihrer Begrüßung darauf ein, dass es ein großes Gut sei, jeden Tag satt werden zu können, was sofort zum Anlass genommen wurde, sich mit Gelees und Kartoffeln, Kürbissen oder Broten einzudecken. Denn wie heißt es in dem Lied, dass die kleine Arche-Noah-Schar unter der Leitung von Eiken Michelsen aus voller Kehle anstimmte: „Und danach sind wir bereit für die lange Winterzeit.“


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen