zur Navigation springen
Insel-Bote

17. August 2017 | 19:37 Uhr

FSV mit ausgeglichener Bilanz

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Vier Siege und drei Niederlagen für den Fußballnachwuchs des heimischen FSV

Während das Heimspiel der 2. Herrenmannschaft gegen den TSV Drelsdorf II ausgefallen ist und die „Erste“ unerwartet klar mit 5:2 beim SZ Arlewatt gewinnen konnte, beendeten die FSV-Nachwuchsmannschaften ihre Begegnungen des vergangenen Spieltages mit vier Siegen und drei Niederlagen.

Den Vogel schoss dabei die „C 2“ ab, die in Wyk die Vertretung der SG Friedrichstadt/Seeth-Drage mit 9:0 (4:0) abfertigte. Das Föhrer Team war von Beginn klar überlegen, vergab zunächst aber beste Torchancen. Als dann aber nach etwa 20 Minuten durch den Führungstreffer der Knoten geplatzt war, klappte es auch im Abschluss. In der insgesamt stark spielenden heimischen Mannschaft ragten insbesondere Ramon Remus und Tobias Olufs heraus.

Verdient war auch der 5:3-Erfolg, den die D-Junioren auf der Nachbarinsel gegen den TSV Amrum einfahren konnten. Zwar geriet man im ausgeglichen verlaufenen ersten Durchgang zunächst mit 0:2 ins Hintertreffen, schaffte schließlich aber noch vor der Pause durch Tore von Fatlind Selmonaj und Tobias Olufs den Ausgleich zum 2:2. Nach dem Seitenwechsel waren die Föhrer dann dominierend und kamen durch Ramon Remus (2) und Marten Hoeck zu weiteren Torerfolgen, wobei – neben den Torschützen – Hannes Carstensen in der Abwehr einen besonders starken Eindruck hinterließ.

Seine wohl beste Vorstellung der laufenden Saison lieferte das Team der F-Junioren beim TSV Süderlügum ab. Aufgrund einer tollen und geschlossenen Mannschaftsleistung hätten die Föhrer am Ende einen höheren Sieg als den mit 4:2 Toren verdient gehabt. Einige Pfosten- und Lattentreffer standen dem allerdings im Wege.

Der vierte Sieg kam schließlich auf das Konto der Jüngsten der F-Junioren, die bei ihren Turnierspieltag in Lindholm gegen die Vertretung der SG Obere Arlau verdientermaßen mit 3:0 gewinnen konnten. Allerdings gab es für die Schützlinge von Annelie Hauschildt auch eine unglücklich 2:3-Niederlage gegen den gastgebenden SV Frisia 03. Torschützen für den FSV in den beiden Partien waren Mario de Constanzo(2), Michel Hegemann und Nils Siewertsen.

Durchaus vermeidbar schien die 2:3-Niederlage, die das Team der B-Junioren in Morsum gegen Team Sylt einstecken musste. In dieser auf beachtlichem Niveau stehenden Partie führten die Föhrer nach zehn Minuten durch Tore von Gerret Arfsten und Lovis Wiefelspütz mit 2:0 und beim Seitenwechsel noch verdientermaßen mit 2:1. Im zweiten Durchgang ließen die FSV-Kicker dann aber etwa nach, was zu einer leichten Überlegenheit der Gastgeber führte.

Diese kamen dann auch folgerichtig zum Ausgleich, wobei das 2:2 letztlich auch ein leistungsgerechtes Ergebnis gewesen wäre. Dass die Föhrer den Platz am Ende als Verlierer verlasen mussten, lag an einer Entscheidung des Schiedsrichters zehn Minuten vor Ende der Partie, als dieser höchst fragwürdig auf Elfmeter entschied, als ein Spieler des FSV unglücklich mit der Hand auf den Ball gefallen war. Gegen den Strafstoß war dann der sehr gut haltende Föhrer Ersatzkeeper Lars-Rune Christiansen machtlos.

Machtlos waren schließlich auch die C-Junioren bei ihrer 0:5-Niederlage bei der SG Langenhorn/Enge, wobei hier das Ergebnis bereits bei Halbzeit feststand.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Mai.2014 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen