zur Navigation springen

Fussball : FSV besiegt chancenlosen Gegner mit 6:0 Toren

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Wyks erste Mannschaft zeigte sich in guter Form. Bei der „Zweiten“ reichte es in Ladelund nur für ein Unentschieden.

Die erste Herrenmannschaft des FSV gewann zuhause gegen den Tabellenvorletzten TSV Hattstedt  II mit 6:0 Toren. Die Gäste waren mit nur zehn Spielern angereist und standen von Beginn an auf verlorenem Posten. Sie gerieten schnell mit 0:1 in Rückstand, als Sezent Nedzhib einen schön hereingebrachten Eckball per Kopf verwandelt hatte.

In der Folgezeit beherrschten die Platzherren zwar eindeutig das Mittelfeld und kamen wiederholt zu guten Torchancen, aber im Angriff fehlten oft die Passgenauigkeit und die Konsequenz im Abschluss. Chancen für den Ausbau der Führung gab es genug, aber außer einem Lattentreffer sprang nichts Zählbares heraus. Der Gegner hatte nur eine echte Torchance. Und die machte Schlussmann Timo Paulsen (der Oldie musste erneut aushelfen) bravourös zunichte.

Der zweite Durchgang begann genau wie der erste mit einem Torerfolg für den FSV. Lennart Junge konnte einen abgewehrten Schuss aus kurzer Distanz „abstauben“. Melf Sönnichsen erhöhte gleich im Anschluss die Führung auf 3:0. Eckbälle brachten danach weitere Tore. Zunächst verwandelte Christian Baumann (mit Hilfe des gegnerischen Torhüters) in der 60. Minute per Kopfball zum 4:0, dem Melf Sönnichsen in der 75. Minute, ebenfalls per Kopfball, das 5:0 folgen ließ. Den Schlusspunkt setzte Ole Jensen. Für den FSV spielten: Timo Paulsen; Ricklef Christiansen, Hanno Helmcke, Ole Jensen, Steve Kurowski, (Gunnar Clausen), Christian Baumann, Teetje Zierke (Lennart Junge), Simon Christiansen (Jan N. Jacobs), Sezent Nedzhib (Malte Lorenzen), Melf Sönnichsen und Kenneth Jordt.

Die „Zweite“ der Herren trennte sich in Ladelund von der „Vierten“ der SG Leck-Achtrup-Ladelund leistungsgerecht mit 1:1. Kenneth Jordt hatte den FSV in der sechsten Minute in Führung gebracht, die Gastgeber erzielten in der 15. Minute den Ausgleichstreffer.

Für die Wyker Mannschaft spielten Björn Paulsen; Frerk Jensen, Torben Nickelsen, Malte Lorenzen, Dennis Kohn, Christian Jacobs, Sören Burkat, Jan-Lasse Ketelsen, Hauke Jensen, Lars Nissen und Kennth Jordt sowie Simon Scharfenstein, Bahne Kluge und und Mats Andresen, die eingewechselt wurden.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen