Föhr und amrum : „Frühe Hilfen“ vermitteln Babysitter

dpa_1485ee007b2c7bf2
Foto:

Unterstützung für gestresste Eltern: Jugendliche wurden in speziellen Kursen geschult.

shz.de von
23. April 2015, 15:30 Uhr

Für viele Insulaner beginnt mit der bevorstehenden Saison wieder die Zeit unregelmäßiger Arbeitszeiten, vor allem Alleinerziehende ohne familiäres Netzwerk sind dann manchmal spontan auf Babysitter angewiesen. Ein Problem das die „Frühen Hilfen Föhr-Amrum“ schon vor längerer Zeit erkannt haben. Die Organisation führt eine Babysitterliste, auf der neben erfahrenen Frauen auch Teenies stehen, die eine Ausbildung der Familienbildungsstätte Niebüll durchlaufen und an einem speziellen Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen haben. Diese Babysitter stehen bereit, Insulaner bei Bedarf (und nicht nur, wenn diese beruflich verhindert sind) zu unterstützen – ein oder mehrmals die Woche, nachmittags oder abends. Betreut werden Kinder vom Babyalter bis zu zwölf Jahren. Auskünfte erteilen die Frühen Hilfen Föhr/Amrum unter ✆  0151/46658933.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen