zur Navigation springen

Kurs Föhr : Friesischer Charme und Seefahrer-Romantik

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Bereits zum fünften Mal werden Fischmarkt-Kaje, Hafenbühne und historische Schiffe zum Schauplatz für die maritime Erlebnis-Woche. Es gibt aber auch Veranstaltungen auf Föhr-Land.

Die Veranstaltungswoche „Kurs Föhr“ geht in die fünfte Runde: Vom morgigen Sonntag an können Gäste und Einheimische eine Woche lang friesischen Charme und Seefahrer-Romantik auf der Fischmarkt-Kaje genießen. Nicht nur hier, denn geboten werden bis zum 5. Oktober rund 100 Veranstaltungen in Wyk und auf Föhr-Land. Ob Führungen, Lesungen, Konzerte, Kunst und Kulinarik oder Ausflugsfahrten und Segeltörns – für jeden Geschmack ist garantiert etwas dabei.

Der Auftakt ist Sören Zastrow vorbehalten, der an Bord der historischen Kogge „Ubena von Bremen“ zu einem Schiffsgottesdienst lädt. Nicht die einzige Veranstaltung auf dem Traditionssegler, der regelmäßig zum „Open Ship“ und dessen Besatzung zum Kochen und Mittagessen, zur Knotenkunde oder zu Konzerten an Bord lädt. Veranstaltungen, die für Armin Korok, Geschäftsführer der Föhr Tourismus GmbH zu den Highlights gehören. Gleiches gilt für die täglichen Segeltörns, die neben der „Ubena“ auch auf dem Pfahlewer „Ronja“ angeboten werden.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen neben dem in Norddeutschland überaus erfolgreichen Trio „Hafennacht e.V.“ zahlreiche Musikgruppen, die mit Shantys oder dem Schifferklavier bei Liebhabern der Seefahrt die Sehnsucht nach fremden Meeren wecken. Darunter werden viele einheimische Gruppen auf der Hafenbühne oder der „Ubena“ zu sehen sein. Die Musikfreunde und der Männergesangverein Föhr-West gehören ebenso dazu wie die Musikfreunde Osterland-Föhr, die „Flotten Tasten“, die „Feer Ladies“, die Trachtengruppe Oevenum-Midlum und der Amrumer Shantychor.

Ebenfalls nicht zu kurz kommen Kunst, Kultur und Tradition. So liest Andreas Gabriel aus seinem Buch „Ein Mann, ein Boot – auf dem Weg zu sich selbst“ und erzählt von seinem Segeltörn um Europa. Der deutsche Polarforscher Arved Fuchs berichtet über zwei Expeditionen ans Ende des Lichts, von Schlittenhunden, Kabeljau, Packeis und gewaltigen Gezeitenströmen. Zu einem Klönschnack in geselliger Runde laden Ralf Brodersen und Nickels Olufs, die von Föhrer Amerika-Auswanderern erzählen und viele Anekdoten über die Insulaner beisteuern. Auch die Historikerin Karin de la Roi-Frey ist dabei, die zu individuellen Führungen einlädt, und Ingke Wolf bringt die friesische Erfolgsgeschichte des Navigationslehrers Hinrich Brarens näher.

Eine Erfolgsgeschichte spiegelt auch die Lebensbeschreibung des Nieblumer Kapitäns Jens Jacob Eschels wider, der bereits als Elfjähriger zur See fuhr und mit 24 Jahren als Kapitän vom Nordmeer über Afrika bis nach Westindien Seehandels betrieb . Eine spannende Biografie, die Michael Steuer und Torsten Tews in einer szenischen Lesung zum Leben erwecken. Aus längst vergangenen Zeiten weiß schließlich auch Jutta Kürtz zu berichten, die einen Einblick in die Geschichte des Wyker Badelebens gewährt. Aus glanzvollen Zeiten, als sich auch der dänische König in die Insel verliebte und sie zu seiner Sommerresidenz machte, und man – nach Geschlechtern getrennt – vom Badekarren aus eine Erfrischung im Meer nahm.

Zahlreiche weitere Veranstaltungen runden die maritime Erlebniswoche ab. So können Seemänner wie Landratten die Brücke einer Fähre der Wyker Dampfschiffs-Reederei inspizieren und dem Kapitän bei der Arbeit über die Schulter schauen. Wissenswertes über die Föhrer Geschichte bieten zudem Besuche im Wyker Friesenmuseum oder dem Alkersumer Museum Kunst der Westküste und – last but not least – Kirchen- und Friedhofsführungen.

Eine tolle Mischung aus Kultur, maritimem Flair und Tradition, deren Gelingen nicht zuletzt vom Wetter abhängig ist. „Die Prognosen sind gut“, so Korok, der insbesondere die zahlreichen Open-Air-Veranstaltungen im Blick hat. „Die stehen und fallen mit dem Wetter“, hofft der Tourismus-Chef auf eine Woche strahlenden Sonnenschein.

Das Programm von „Kurs Föhr“ und ein Überblick über alle Termine sind unter www.foehr.de/veranstaltungen/kurs-foehr/ abrufbar.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Sep.2014 | 11:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen