FSV Wyk : Föhrer Teams halten sich schadlos

„Erste“ mit Galavorstellung im Spitzenspiel der Kreisklasse A. Später Sieg für zweite Mannschaft.

shz.de von
05. September 2018, 15:50 Uhr

Auf dem Wyker Helu - Platz standen sich mit der ersten Herrenmannschaft des FSV Wyk und dem TSV Drelsdorf die beiden punktgleich führenden Teams der Fußball-Kreisklasse A gegenüber. Dabei zeigten die Föhrer eine Galavorstellung und gewannen verdient mit 4:1 (2:0) Toren.

Nach einem Blitzstart erzielte Sezent Nedzhib bereits in der dritten Minute im Nachschuss die 1:0-Führung. Danach gab es vier, fünf ungenutzte Großchancen, ehe Ole Jensen kurz vor der Pause mit einem Freistoßtor die überfällige 2:0-Pausenführung gelang.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Dominanz des heimischen Teams noch deutlicher. Nur eine Minute nachdem die Gäste per Foulelfmeter in der 54. Minute zum Anschlusstreffer gekommen waren, stellte Tarek Bender, der eine tolle Leistung zeigte, mit einem Flachschuss ins lange Eck den alten Abstand wieder her. Endgültig entschieden war die Partie, als Senzent Nedzhib mit seinem zweiten Treffer die Führung auf 4:1 ausbaute (61.).

FSV: Leif Jensen; Malte Lorenzen, Jacob Riewerts, Ole Jensen, Steve Kurowski, Tarek Bender, Mats Diedrichsen, Kenneth Jordt, Sezent Nedzhib, Christian Wohld und Simon Christiansen. Eingewechselt wurden Justin Obojiagbe, Wögen Zierke und Christian Baumann.

Mehr als verdient war auch der knappe 1:0-Erfolg, den die „Zweite“ des FSV zur gleichen Zeit auswärts gegen den TSV Süderlügum II verbuchen konnte. Die Mannschaft lieferte ebenfalls eine gute Gesamtleistung ab und war den Gastgebern klar überlegen.

Nachdem die Seiten noch torlos gewechselt worden waren, erzielte Niklas Jacobs den einzigen Treffer der Partie in der 80. Spielminute. Mit dem dreifachen Punktgewinn verbesserte sich das Wyker Team auf den fünften Tabellenplatz der Kreisklasse B.

FSV: Finn Nissen; Tjorben Roeloffs, Sören Nissen, Dennis Kohn, Früdd Nickelsen, Jannik Kluge, Lennart Küßner, Mathias Will, Niklas Jacobs, Bahne Kluge und Pelle Motzke. Eingewechselt wurden von Trainer Thorben Voß Johannes Felzmann, Hauke Jensen und Gerret Arfsten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen