Tolle Leistungen : Föhrer Segel-Jugend auf Erfolgskurs

Am Starttag wurden die Rennen wegen starken Windes abgebrochen.
1 von 2
Am Starttag wurden die Rennen wegen starken Windes abgebrochen.

Spannende Wettfahrten: Nachwuchs belegt gute Plätze bei den Kreismeisterschaften der Optimisten in Friedrichstadt.

shz.de von
30. Juni 2018, 18:30 Uhr

Die Kreismeisterschaften der Optimisten in Friedrichstadt zeichneten sich auch in diesem Jahr wieder durch erschwerte Bedingungen aus. Wolkentürme am Himmel, Wind bis sechs Windstärken sowie ein großes und starkes Seglerfeld aus ganz Schleswig-Holstein und Hamburg mit 40 Booten wurden für die jungen Opti-Segler- und Seglerinnen in den Gruppen B und C zur Herausforderung auf der Treene. Das Sailling-Team-Föhr war mit sieben Booten stark vertreten.

Unter den 26 jungen Teilnehmern der Gruppe B wurde um wichtige Ranglistenpunkte gesegelt und gleichzeitig der Kreismeister Nordfriesland ermittelt. 14 Segler gingen in der Gruppe C als Neulinge an den Start. Nachdem das erste Rennen am Starttag abgebrochen werden musste, entschied die Wettfahrtleitung des Segelclubs Friedrichstadt, die Jugend wegen des starken Windes und diverser Kenterungen nicht erneut aufs Wasser zu schicken. Am Tag darauf konnten dann bei konstantem Wind doch noch vier spannende Wettfahrten gesegelt werden.

In der Gruppe C steuerte Emma Steier souverän auf den dritten Platz vor Neelis Stahl (4.) und Fynn Klinkhart (5.). In der Gruppe B, mit der Wertung für die Kreismeisterschaft Nordfriesland, steuerte Jakob Brüggemann seinen Opti zum Vize-Kreismeistertitel auf Platz zwei, gefolgt von Lennart Bonken mit Platz drei auf dem Siegertreppchen sowie Jeshua Wahala (5.) und Ben Klinkhart (6.). Eine herausragende Leistung des Sailing-Teams Föhr vor dem Hintergrund, dass die meisten der sieben Kids in Friedrichstadt ihre ersten Regattaerfahrungen sammelten.

Unter der Leitung des Segeltrainers Benedikt König wurden die jungen Segler mit viel Training, Spiel, Spaß und Motivation optimal an den Wettkampf herangeführt. Unter anderem trainierten 19 Föhrer Opti-Kinder fünf Tage im Mai zusammen mit dem Deutschen Segelverband und dem MSC HH in Borgwedel an der Schlei. Die Opti-Sparte des Wyker-Yacht-Clubs (WYC) und des Sportboot-Clubs Föhr (SCF), die unter der Leitung des motivierten Trainers auf eine Stärke von 22 Kindern und Jugendlichen angewachsen ist, freut sich weiterhin auf eine erfolgreiche Segelsaison.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen