Erfolg in Berlin : Föhrer Schüler Deutscher Meister im Floorball

Die Föhrer Schüler blieben in Berlin ohne Niederlage.
Die Föhrer Schüler blieben in Berlin ohne Niederlage.

Titel verdient: Das Team der Eilun-Feer-Skuul gewann alle sieben Spiele.

shz.de von
21. Juni 2018, 14:30 Uhr

In Berlin fand die deutsche Meisterschaft im Schulfloorball statt, an der auch ein Team der Eilun-Feer-Skuul teilnahm. Die Schüler hatten sich mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft des Landes Schleswig-Holstein (Altersklasse 2003 bis 2006) für dieses Finale qualifiziert.

Die ersten vier Spiele der Vorrunde wurden souverän mit 4:0, 3:1 und zweimal 7:0 gewonnen. Der letzte Gegner und einer der Favoriten auf den Turniersieg war die Mannschaft vom Goethe-Gymnasium aus Weißenfels/Sachsen-Anhalt. Auch dieses Spiel konnten die Föhrer knapp mit 3:2 für sich entscheiden.

Im Halbfinale kam es zur Neuauflage des Endspiels um die Schleswig-Holstein-Landesmeisterschaft gegen die Wolfgang-Borchert-Schule aus Itzehoe. Hier zeigte das Föhrer Team eine sehr gute Leistung und siegte mit 3:1. In einem packenden Finale ging es erneut gegen die Mannschaft aus Weißenfels. Nach der regulären Spielzeit stand es 3:3 – alle Tore hatte Benne Rethwisch erzielt – und die Entscheidung musste im Penaltyschießen fallen. Hier zeigten die Föhrer Schützen Benne Rethwisch, Titus Oldenburg und Tim-Luca Lange ihre Nervenstärke und erzielten einen Treffer mehr als die Gegner aus Sachsen-Anhalt.

Die Bilanz konnte sich sehen lassen: Das Team der Eilun-Feer-Skuul gewann alle sieben Spiele mit einem Torverhältnis von 32:11 und wurde verdient Deutscher Meister. Am Abend wurde in der Hauptstadt gemeinsam mit Sportlehrer Matthias Dillmann, dem Betreuer Simon Rethwisch und den mitgereisten Eltern gefeiert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen