zur Navigation springen

Konzert : Föhrer Kirchenmusikerinnen überzeugen auch auf dem Festland

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Umjubelter Auftritt in Treia: Diana Jeß und Birke Buchhorn-Licht begeistern das Publikum mit ihrem Programm.

Ob „Musikalische Abendgedanken“, Einstimmung auf das Weihnachtsfest oder ihre vielen anderen Konzerte: Die Auftritte der beiden Föhrer Kirchenmusikerinnen Birke Buchhorn-Licht und Diana Jeß in der Süderender St.-Laurentii-Kirche werden vom Publikum stets begeistert aufgenommen. Nun haben die beiden ein gemeinsames Konzert auf dem Festland gegeben. In der St.-Nikolai-Kirche in Treia haben sie mehr als 70 Zuhörer mit ihrer Musik berührt. Die beiden wurden mit ihren vielseitigen musikalischen Fähigkeiten dem Thema „Wo der Himmel die Erde berührt“ voll gerecht.

Pastor Thomas Petersen freute sich über die vielen Zuhörer und bat den Wunsch der Sängerinnen und Instrumentalistinnen, nicht nach jedem Stück, sondern erst ganz zum Schluss zu applaudieren, zu respektieren. Das fiel den Zuhörern über einen Zeitraum von gut 90 Minuten schwer – und nach mehr als 20 Darbietungen fiel der Beifall umso kräftiger aus. Letztendlich eine gute Entscheidung, denn die beiden Organistinnen strahlten sehr viel Ruhe aus, die sich voll auf die Zuhörer übertrug und von Zwischenapplaus nur gestört worden wäre. Die beiden Darbietenden kamen um zwei Zugaben nicht herum, die mit „Himmel über Föhr“ und „Lang den Diek“ der Insel gewidmet waren, auf der sich beide, obgleich sie keine Einheimischen sind, sehr wohl fühlen.

Neben den hervorragenden Stimmen hatten die beiden eine ganze Reihe von Musikinstrumenten mitgebracht, die sie wirkungsvoll einzusetzen verstanden. Zum Teil mit eigenen Arrangements bereicherten Klavier, Akkordeon, Querflöte, Gitarre, Melodica und Blockflöte, mit und ohne Gesang, die Auftritte. Selbst ein Psalter, ein mittelalterliches Zupfinstrument in Trapezform, hatten sie im Gepäck. Die Lieder werden die Kirchenbesucher gewiss noch auf dem Heimweg beschäftigt haben und viele von ihnen freuen sich nun auf die zu Ostern erscheinende neue CD der beiden Insulanerinnen.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Feb.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen