Geburtshilfe: : Föhrer demonstrieren in Husum

Nach der Demo im September in Wyk wollen die Föhrer nun auch in der Kreisstadt Flagge zeigen.
Nach der Demo im September in Wyk wollen die Föhrer nun auch in der Kreisstadt Flagge zeigen.

Insulaner wollen die Kreitagsabgeordneten vor ihrer nächsten Sitzung mit Transparenten empfangen. Am Freitag steht der Wyker Kreißsaal auf der Tagesordnung.

von
07. November 2015, 12:15 Uhr

Rund 1000 Insulaner haben Ende September auf dem Wyker Rathausplatz gegen die Schließung der Geburtshilfeabteilung im Föhrer Krankenhaus demonstriert. Und die Insulaner lassen in ihrem Bemühen nicht locker, doch wieder Geburten im Wyker Kreißsaal zu ermöglichen.

Wenn das Thema am kommenden Freitag, 13. November, Thema in der Kreistagssitzung ist, wollen sie die Kreistagsabgeordneten mit Protestplakaten empfangen. Die Initiative „Inselgeburt“ plant an diesem Tag von 8.30 bis 10 Uhr eine Demonstration vor dem Husumer Kreishaus, zu der ein Bustransfer von der Insel Föhr organisiert wird. Um planen zu können, mit wie vielen Bussen sich die Föhrer in die Kreisstadt aufmachen, sollten Teilnehmer sich bis morgen, Sonntagabend, bei Katrin Petersen, ✆  0160/8724045, oder Göntje Braren, ✆  0175/7588579, anmelden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen