Geburtshilfe : Föhr-Amrumer Amtsausschuss berät heute über Resolution

Ab Dezember werden Schwangere in dem Krankenhaus am Rebbelstieg nicht mehr betreut.
Ab Dezember werden Gebärende  in dem Krankenhaus am Rebbelstieg nicht mehr betreut.

Die Sitzung beginnt mit einem nichtöffentlichen Teil. Anschließend, ab 13.15 Uhr, geht es unter anderem um das Krankenhaus.

shz.de von
30. September 2015, 06:30 Uhr

Die beabsichtigte Schließung der Geburtshilfestation am Föhr-Amrumer Krankenhaus ist heute, Mittwoch, 30. September, erneut Thema einer Sitzung des Amtsausschusses. Die Ausschussmitglieder der beiden Inseln Föhr und Amrum werden heute Nachmittag über eine Resolution zum Erhalt der Geburtshilfe in der Inselklinik Föhr-Amrum beraten.

Die Sitzung im Wyker Amtsgebäude beginnt bereits um 10.45 Uhr. Zunächst steht dann nichtöffentlich das Thema „Wohnungsmarktkonzept und energetische Quartierssanierung Föhr-Amrum“ auf der Tagesordnung. Mit dem öffentlichen Teil soll es dann gegen 13.15 Uhr weitergehen. Amtsvorsteherin Heidi Braun will – vorbehaltlich der Zustimmung der Ausschussmitglieder – die Einwohnerfragestunde an den Anfang dieses Sitzungsteils verschieben und die Resolution als zusätzlichen Punkt in die Tagesordnung aufnehmen.

Weiter geht es im öffentlichen Teil dann mit folgenden Themen: Bereitstellung eines Landeszuschusses zur Förderung der Schulsozialarbeit an den Grundschulen im Bereich des Amtes Föhr-Amrum; öffentlich-rechtlicher Vertrag über die Berechnung und Festsetzung der Personal- und Verwaltungskosten der Träger der Sozialzentren im Kreis Nordfriesland für Aufgaben im Rahmen des SGB XII und Asylbewerberleistungsgesetzes; Vertrag über die Annahme und Behandlung von Fäkalschlamm in der kommunalen Kläranlage der Stadt Wyk auf Föhr; Unterkunftsgebäude für Asylbewerber im Ziegeleiweg 14: Auftragsvergabe zum Ausbau des Dachgeschosses; Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen: Einstellung einer Flüchtlingsbetreuerin oder eines Flüchtlingsbetreuers – Aufstockung des Personals im Hausmeisterpool; Bericht der Verwaltung.

Am Ende der Sitzung gibt es dann noch einen weiteren nichtöffentlichen Teil, in dem es um die Nutzung von Grundstücken (Sportplatz) der Stadt Wyk auf Föhr durch das Amt Föhr-Amrum geht. Die Ausschussmitglieder werden über den Ankauf von Teilen des Flurstücks 220 der Flur 4 (Sportflächen) beraten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen