Nebel : Flohmarkt mit Dünen-Blick

Auf dem Gelände herrschte Hochbetrieb.
Auf dem Gelände herrschte Hochbetrieb.

Tolles Angebot vor der Disco: Man konnte sogar ein Auto kaufen.

shz.de von
11. April 2018, 07:21 Uhr

Besser hätte das Wetter nicht sein können. Und so fanden jede Menge Besucher den Weg zum großen Flohmarkt beim „54 Grad Nord“ am Strand in Nebel. 20 Verkaufsstände waren auf dem Vorplatz der Halle aufgebaut worden, und so wurde der Disco-Flohmarkt zu einer der bisher wohl größten Flohmarkt-Veranstaltungen der Insel.

Stöbern, Suchen, Finden und Verhandeln war die Devise an diesem Nachmittag, und viele Schätze fanden neue, Besitzer. Denn von A wie Auto (tatsächlich war ein Auto dabei!) bis Z wie Zuckerdose gab es viele Dinge zu entdecken und zu erstehen. Bei Chillout-Musik im Hintergrund konnte man sich zwischendurch mit Waffeln und Getränken stärken, dabei das bunte Treiben und die entspannte Atmosphäre genießen.

Veranstalter Jan Oppermann, der von Nina Drews unterstützt wurde, war äußerst zufrieden. „Die Idee eines Disco-Flohmarktes hatten wir schon lange, und nun hat es mit der Umsetzung endlich geklappt“, berichtet er. „Es war eine wirklich gelungene und runde Veranstaltung und eine Wiederholung wird es ganz bestimmt geben.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen