zur Navigation springen

Neue ausstellung : Farbenpracht in der Amrumer Mühle

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Rüdiger Skadow zeigt Aquarelle mit Insel-Motiven. Sie sind bis zum 17. Oktober zu sehen.

Während draußen der Regen fiel, konnten sich die Besucher der Ausstellungseröffnung von Maler und Künstler Rüdiger Skadow in der Amrumer Windmühle an farbenprächtigen Aquarellen erfreuen. Großformate, deren Intensität die Betrachter bei ihrem Streifzug durch die Räumlichkeiten in ihren Bann zogen.

Der Vorsitzende des Mühlenvereins, Volker Langfeld, begrüßte die zahlreichen Gäste und hieß in diesem Ausstellungsjahr bereits den dritten Amrumer Künstler willkommen. Denn der in Mecklenburg geborene Rüdiger Skadow lebt heute in Bad Dürkheim an der Weinstraße und auf der Insel. Er studierte Architektur, Bauingenieurwesen und Bildende Kunst bei Hilde Möller in Cottbus.

In seiner Begrüßung charakterisierte der Künstler seine Malerei: „Weniger ist oft mehr. Man muss vorsichtig sein, dass man nicht zuviel macht und im richtigen Moment aufhört.“

Aus seinen Bildern spricht die Leidenschaft für die Insel und deren malerische Umsetzung ist in der Amrumer Windmühle noch bis zum 17. Oktober täglich von 10.30 bis 13 und 14.30 bis 17 Uhr zu sehen (montags bis 16 Uhr und sonntags ab 11 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen