Föhrer Katholiken : Farbenfrohe Palmstöcke und jeden Tag ein Film

Vor allem für Kinder war die Bastelstunde ein großer Spaß.
Vor allem für Kinder war die Bastelstunde ein großer Spaß.

In der Marien-Kirche gibt es in der Karwoche mehrere Veranstaltungen. Auftakt war am Wochenende.

shz.de von
21. März 2016, 06:30 Uhr

In der katholischen Gemeinde ist es Tradition, den Gottesdienst am Palmsonntag vor der Kirche zu beginnen, von wo aus man mit gesegneten Palmzweigen in das Gotteshaus einzieht. Mit diesem Brauch soll an den feierlichen Einzug Jesu nach Jerusalem erinnert werden, bei dem sich der Bibel nach viele Menschen an den Straßenrändern versammelten, und dem Messias mit eben solchen Palmzweigen huldigten.

Wenn man an den Gottesdienst noch ein Erinnerungsstück behalten will, bietet es sich an, den Palmzweig besonders schön zu gestalten. Diese Möglichkeit zum Palmstockbinden gab es nun wieder in katholischen St-Marien-Kirche. Vor allem für die Kinder war das ein großer Spaß und mit leichter Unterstützung der Erwachsenen entstanden hier kleine Kunstwerke, die dem Palmsonntagsgottesdienst gestern Farbe und den Kindern Freude bescherten.

Das gemeinsame Palmstockbinden am Sonnabend war nur eine von mehreren Veranstaltungen in der katholischen Kirche am Wyker Rebbelstieg während der Karwoche. Noch bis einschließlich Mittwoch, 23. März, wird dort jeden Nachmittag um 15 Uhr ein Teil des Films „Jesus von Nazareth“ gezeigt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen