Auf Föhr : Falsche Zeiten bei den Gezeiten

Wer im Juni wattwandern will, sollte sich nicht an der Gezeitentabelle im Föhrer Veranstaltungskalender orientieren.
Wer im Juni wattwandern will, sollte sich nicht an der Gezeitentabelle im Föhrer Veranstaltungskalender orientieren.

Doppelt hält besser: Im Föhrer Veranstaltungskalender für Juni wurden die Mai-Gezeiten noch einmal abgedruckt.

von
31. Mai 2018, 10:00 Uhr

So schön es ist, am Strand zu liegen und im Meer zu baden – für viele Föhr-Urlauber gehört auch eine Wattwanderung zum Urlaubsvergnügen. Doch Gäste, die sich im Juni nach einem Blick in die Gezeitentabelle im Föhrer Veranstaltungskalender auf ins Watt machen wollen, könnten eine nasse Überraschung erleben: Die Nordsee glitzert nicht ganz weit hinten am Horizont, sondern plätschert in sanften Wellen ganz weit vorne an den Inselstrand. Im Juni-Kalender wurden nämlich, wie die Föhr Tourismus GmbH (FTG) gestern mitteilte, versehentlich die Mai-Gezeiten noch einmal abgedruckt. „Die korrekte Übersicht der Gezeiten ist entweder unter www.foehr.de/gezeiten zu finden oder im kleinen Gezeitenkalender 2018. Letzterer ist in Papierform in den vier Tourist-Informationen der Insel erhältlich und auch online auf der Föhr-Website unter www.foehr.de/prospekte-magazine einsehbar“, so FTG-Sprecherin Ann-Kathrin Meyerhof. Wann auf Föhr und Amrum Ebbe oder Flut ist, steht außerdem jeden Tag aktuell im Insel-Boten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen