in Wyk : Fahrräder besser schützen

 Polizeibeamte verpassen jedem Drahtesel einen Code.
Foto:
Polizeibeamte verpassen jedem Drahtesel einen Code.

Die Polizei veranstaltet eine Codierungs-Aktion auf dem Rathausplatz. Dieben soll es so schwerer gemacht werden.

shz.de von
28. April 2014, 14:15 Uhr

Allein im Kreis Nordfriesland werden der Polizei jährlich 1030 Fahrraddiebstähle gemeldet. Viele Räder werden wieder aufgefunden, können aber nicht zugeordnet werden, weil die Rahmennummer nicht vorhanden war oder notiert wurde. Mit einem bundesweiten Codierungsschlüssel, der sich aus Stadt, Straße, Hausnummer und Initialen des Besitzers zusammensetzt, ist sowohl eine Zuordnung, als auch eine Kontrolle jederzeit möglich. Zusätzlich schreckt diese Markierung potenzielle Täter ab.

Unterstützt durch Sponsoren und in Zusammenarbeit mit dem Amt Föhr-Amrum plant die Wyker Polizei jetzt eine Codierungsaktion auf dem Rathausplatz. Dort können Fahrradbesitzer ihren Drahtesel am Freitag, 23. Mai, von 10 bis 16 Uhr gegen einen geringen Kostenbeitrag codieren und sich einen Fahrradpass ausstellen lassen.

Für Firmen, die im Bereich Fahrrad und Fahrradsicherheit tätig sind, wird die Teilnahme an der Codierungs-Aktion durch einen Föhrer Unternehmer und eine Versicherung gesponsort.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen