einblicke : Erste Führung in der Wyker Igelstation

dpa_14866e006776edb2

Seit vielen Jahren kümmert sich „Igelmutter“ Angela Bruchwitz um zu kleine, unterernährte Stacheltiere. Neben dieser Hilfe werden in der Igelstation am Grünstreifen ab dem Oktober montags und donnerstags, jeweils um 10 Uhr, Führungen angeboten.

shz.de von
30. September 2014, 08:00 Uhr

Seit vielen Jahren kümmert sich „Igelmutter“ Angela Bruchwitz um zu kleine, unterernährte Stacheltiere. Neben dieser Hilfe werden in der Igelstation am Grünstreifen ab dem Oktober montags und donnerstags, jeweils um 10 Uhr, Führungen angeboten. Der Startschuss fällt am Donnerstag, 2. Oktober; dann können die Besucher viel Wissenswertes über das Leben der Tiere erfahren und Angela Bruchwitz gibt einen Einblick in ihre Arbeit.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen