zur Navigation springen

Fussball : Erneute Spielausfälle sorgen für Sparprogramm

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Nur drei Teams des FSV Wyk konnten ihre Partien austragen. Siegreich waren nur die G-Junioren.

shz.de von
erstellt am 23.Nov.2015 | 20:12 Uhr

Erneut fielen die Punktspiele beider Männermannschaften des FSV aus. Und da auch drei Nachwuchs-Begegnungen den Witterungs- und Platzverhältnissen zum Opfer fielen, trugen nur drei FSV-Tems ihre Spiele aus. Hinzu kam die Turnierteilnahme der G-Junioren in Lindholm.

Und die Jüngsten schlugen sich hervorragend und erreichten den dritten Platz. In fünf Partien holten die Schützlinge von Annelie Hauschildt acht Punkte. Diese resultierten aus 1:0-Erfolgen gegen die LGV Obere Arlau und Frisia 03 Risum-Lindholm. Die Treffer erzielte mit Ocke Wögens jeweils der jüngste Spieler. Dazu kamen zwei 0:0 gegen MTV Leck und Frisia 03 Risum-Lindholm II sowie eine 0:1-Niederlage gegen den TSV Süderlügum, den späteren Turniersieger.

Die von Torben Voss betreuten E-Junioren traten zum Auswärtsspiel bei der SG Dörpum/Drelsdorf an. Trotz einer 2:3 (1:1)-Niederlage zeigte die Mannschaft eine ansprechende Leistung und hätte ein Unentschieden verdient gehabt. Lasse Berger brachte die Wyker mit 1:0 in Führung, der Ausgleich fiel kurz vor dem Seitenwechsel. Nach dem Wiederanpfiff war es wiederum Lasse Berger, der für die erneute Führung sorgte. Und als sich nach einem weiteren Treffer der Gastgeber alle bereits mit einer leistungsgerechten Punkteteilung abfanden, brachte ein Neun-Meter-Strafstoß den Hausherren doch noch den knappen Sieg.

Im Gegensatz dazu ließen die C-Junioren auf Sylt nichts anbrennen: Gegen Team Sylt hieß es am Ende 5:1 (0:0). Insbesondere im ersten Durchgang zeigten die Föhrer Jungen eine prima Vorstellung. Nach der torreichen ersten Halbzeit ließen diese dann etwas nach.

Schließlich mussten sich die D-Junioren – ebenfalls gegen Team Sylt – knapp mit 1:2 geschlagen geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen