zur Navigation springen

Vier Siege : Erfolgreiches Wochenende für den FSV-Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die A-Junioren lieferten die beste Leistung ab. Trotz Personalproblemen besiegten sie die SG Oldenswort/Witzwort mit 6:1 Toren.

Die Fußball-Nachwuchsmannschaften des FSV haben am Wochenende von sieben Punktspielen vier gewonnen. Die A-Junioren haben dabei den bemerkenswertesten Sieg eingefahren.

In Wyk bezwang dieses Team die SG Oldenswort/Witzwort mit 6:1 Toren. Und das, obwohl der FSV mit Personalsorgen zu kämpfen hatte. Mit Ricklef Christiansen und Julius Nielsen mussten sogar zwei B-Junioren einspringen. Beide machten ihre Sache hervorragend.

Nachdem die Föhrer mit 2:0 in Führung gegangen waren (mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt) hatten die Gäste das Pech, dass sich einer ihrer Akteure den Arm brach. So bestimmte der FSV im zweiten Durchgang eindeutig das Spielgeschehen und erzielten vier weitere Treffer. Überragender Torschütze war Yannik Thiessen, der allein fünf Mal traf. Ein Tor schoss Hauke Arfsten.

Verdient war auch der 6:4-Heimsieg der D-Jugend gegen Gäste vom SC Norddörfer Sylt. In dieser Partie gingen die Föhrer zunächst mit 2:0 in Führung, mussten aber noch kurz vor der Pause den Ausgleich einstecken. Kurz nach dem Seitenwechsel gerieten sie sogar mit 2:3 in Rückstand. Durch eine gute Gesamtleistung wurde aber das Blatt gewendet. Die Treffer erzielten Nickels Eisersdorff (3), Lars Lorenzen (2) und Bandik Ketelsen.

Schließlich steuerte die F-Jugend gleich zwei Siege zur Erfolgsbilanz des FSV bei: Im Hin- und Rückspiel bezwangen die Insulaner in Wyk den TSV Drelsdorf mit 5:2 und 5:3. In beiden Spielen lieferten die Wyker eine geschlossene Mannschaftsleistung ab und ernteten viel Lob von ihrer Trainerin Anneliese Remus.

Niederlagen kassierten die B- und E-Jugend sowie die „C 2“. Die B-Jugend hatte zu Hause gegen die JSG Mitte NF knapp mit 2:3 Toren das Nachsehen. Bei Halbzeit hatten die Wyker gegen den stark auftrumpfenden Gegner bereits mit 0:3 hinten gelegen.

Mit 3:12 Toren (Halbzeit 1:5) verlor die E-Jugend ihr Heimspiel gegen die Zweitvertretung des TSV RW Niebüll. Drei Eigentore und viel Pech im Abschluss waren die Ursache. Die Treffer für den FSV erzielten Dirk Nielsen (2) und Tim Brandmeier.

Schließlich zog die „C 2“, ebenfalls in Wyk, gegen die SG Wiedingharde/Emmelsbüll mit 2:4 Toren den Kürzeren. Dabei hatte das Spiel für die Insulaner gut angefangen. Sie gingen schnell mit 1:0 in Führung, dominierten danach das Spielgeschehen und mussten erst unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff den Ausgleich hinnehmen. Gleich nach dem Seitenwechsel glückte die erneute Führung, doch dann ließ die Konzentration nach.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen