zur Navigation springen

Wyker TB : Erfolgreicher Spieltag für die Floorballer

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die U 13-Floorballer und das U 17-Team der SG Tetenbüll/Wyk fuhren überzeugende Siege ein.

shz.de von
erstellt am 08.Okt.2015 | 19:00 Uhr

Die U 13-Floorballer des Wyker TB trafen in Garding erneut auf die Vertretung aus Wesseln. Wie eine Woche zuvor behielt man auch diesmal klar die Oberhand. Am Ende hieß es 13:2 für eine dominierende Wyker Mannschaft. Die Tore für das Insel-Team erzielten Benne Rethwisch (5), Tim Schäfer (3), Elena Peters (2), Simon Eschel Peters (2) und Riewert Juhl (1).

Im zweiten Spiel traf man auf die Mannschaft aus Barkelsby, die ohne Auswechselspieler antrat und verhalten begann. Den Wykern gelang es dennoch, Druck auszuüben, und so stand es bereits nach vier Minuten durch Tore von Benne Rethwisch und Simon Eschel Peters 2:0. In der Folge wurde die Führung weiter ausgebaut. Kalle Stauvermann im Tor musste in der ersten Halbzeit nur einmal hinter sich greifen, so dass bei 4:1 die Seiten gewechselt wurden.

Im zweiten Spielabschnitt dauerte es bis zur achten Spielminute, bis weitere Treffer fielen. Den Schlusspunkt setzte Elena Peters mit dem 7:1 nach Zuspiel von Benne Rethwisch. Für Wyk trafen: Benne Retwisch (3), Simon Eschel Peters (2), Elena Peters (1) und Tim Schäfer (1).


Klarer Sieg für das U 17-Team


Im Einsatz waren auch die U 17-Floorballer, die gemeinsam mit dem SG-Partner aus Tetenbüll auf dem Großfeld auf die Mannschaft von BW 96 Schenefeld trafen. Bereits nach 30 Sekunden schlug der Ball im Schenefelder Gehäuse ein und Justus Clausen sorgte mit seinem Tor für die 3:0-Führung zur ersten Drittelpause. In Durchgang zwei erzielte Melf Fritsch den Treffer zum zwischenzeitlichen 5:0 und Lorenzo Schneider im Tor sorgte dafür, dass zum Ende des zweiten Spielabschnittes eine 7:0-Führung auf der Anzeigetafel stand.

Auch im letzten Spielabschnitt konnte die Spielgemeinschaft nachlegen, musste aber in der 55. Spielminute einen Gegentreffer hinnehmen. Am Ende hieß es verdient 10:1. Für Wyk spielten Lea Deterding, Derya Gökmen, Justus Clausen und Melf Fritsch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen