FSV Wyk : Erfolgreicher Spieltag für den Nachwuchs

Von vier ausgetragenen Begegnungen konnten drei gewonnen werden. Lediglich eine Niederlage war zu verzeichnen.

shz.de von
04. September 2018, 18:20 Uhr

Die Fußball-Nachwuchsteams des FSV Wyk blicken auf einen recht erfolgreichen Spieltag zurück: Von vier ausgetragenen Begegnungen konnten drei gewonnen werden. Lediglich eine Niederlage war zu verzeichnen.

Siegreich waren die A-Junioren (6:1 in Wyk gegen SG Nordfriesland II), die E-Junioren (9:3 auswärts beim TSV Hattstedt III) und die F-Junioren (7:1 zu Hause gegen die SG Leck/Achtrup/Ladelund), während die D-Junioren in Tönning gegen die SG Eiderstedt mit 0:2 Toren die einzige Niederlage quittieren mussten.

Das Team der A-Junioren hatte im ersten Durchgang zwar einige Anlaufschwierigkeiten, konnte aber trotzdem bis zum Pausenpfiff durch Tore von Bosse Petersen und Wögen Zierke bereits eine verdiente 2:0-Führung herausholen. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Föhrer dann eine prima Vorstellung, wurden dadurch klar dominierend und konnten so die Führung durch jeweils zwei von Mats-Ole Petersen und Bosse Petersen erzielte Treffer bis auf 6:0 ausbauen, ehe die Gäste kurz vor Schluss zu ihrem Ehrentreffer kamen.

Eine sehr gute Vorstellung lieferten auch die E-Junioren bei ihrem klaren Erfolg in Hattstedt ab. Zur Halbzeitpause führten sie mit 3:1. Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs mussten sie zwar den Anschlusstreffer quittieren, aber danach legten sie einen Gang zu und ließen nichts mehr anbrennen. Fünffacher Torschütze war dabei Max Roeloffs, während Jacobs Roeloffs zweimal sowie Riewerts Wögens und Kacper Majewski je einmal trafen.

Schließlich spielten die kleinen Kicker der F-Junioren ihre Gäste von der SG Leck/Achtrup/Ladelund völlig an die Wand. Sie führten so bereits nach zwölf Minuten mit sage und schreibe 6:0 und ließen es danach verständlicherweise etwas ruhiger angehen. Mit der Folge, dass dieses Ergebnis auch noch zur Pause Bestand hatte. Ihrem Coach Thomas Radloff fiel es danach auch leicht, alle Ersatzspieler einzusetzen. So gelang nach dem Seitenwechsel schließlich, trotz weiterhin klarer Überlegenheit, auch nur noch ein Torerfolg. Als Torschützen für den FSV in dieser Partie zeichneten sich Ocke Wögens (3) sowie Till El Mustaquil und Lönne Pergande (je 2) aus.

Eigentlich wäre auch für die D-Junioren in Tönning ein Sieg drin gewesen, denn die Wyker stellten die eindeutig bessere Mannschaft. Das Team geriet nach einem Konter in der 17. Minute mit 0:1 in Rückstand und versuchte danach alles, den Ausgleichstreffer anzubringen, hatte aber viel Pech im Abschluss. Als dem Gegner dann aber kurz vor Schluss noch ein zweiter Treffer gelungen war, waren alle Hoffnungen, zumindest eine Punkteteilung zu retten, endgültig geplatzt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen