zur Navigation springen

Auf Föhr : Eine ganz besondere Auszeichnung

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Der Feuerwehrball hatte einen besonderen Höhepunkt: Midlums ehemaliger Wehrführer Momme Carstensen bekam das Schleswig-Holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze.

shz.de von
erstellt am 25.Jan.2016 | 06:30 Uhr

Zum Feuerwehrball konnte Wehrführer Stefan Hansen im „Midlumer Krog“ so viele Gäste wie seit Jahren nicht mehr begrüßen. Für über 90 Teilnehmer, darunter sieben Besucher, die zum ersten Mal am Stiftungsfest der Wehr teilnahmen, mussten noch Tische angebaut werden.

Nach dem Essen ließ Hansen das vergangene Jahr Revue passieren. 2015 war weniger von Einsätzen als von zahlreichen Stunden der Ausbildung geprägt. So hat die Midlumer Wehr nun einen neuen Atemschützer, neue Truppführer, Sprechfunker, einen Maschinisten, zwei trainierte Einsatzfahrer und nun auch offiziell einen neuen Leiter einer Feuerwehr. Der stellvertretende Wehrführer Thorsten Tramm hat seinen letzten dazu notwendigen Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule absolviert und wurde vom Kreisbrandmeister Christian Albertsen zum Brandmeister befördert.

In der Midlumer Grundschule wurde im vergangenen Jahr wieder an einem Vormittag Brandschutzerziehung angeboten, darüber hinaus wurden die Kinder des Midlumer Kindergartens ins Feuerwehrgerätehaus eingeladen. Sie durften mit neu angeschafften Übungsfeuerlöschern spielerisch den Umgang mit diesen Geräten üben.

Von der Jahresversammlung berichtete Hansen, dass die vier neuen Truppführer Oluf Feddersen, Simon Feddersen, Simon Früchtnicht und Iwan Seibel zu Hauptfeuerwehrleuten befördert wurden. Außerdem freute er sich, mit Manfred Hemsen einen neuen Feuerwehrmann aufnehmen zu können.

Der Höhepunkt war dann eine Ehrung, die so in Midlum noch nicht stattgefunden hat. Der ehemalige Wehrführer Momme Carstensen wurde für seine Verdienste um das Feuerwehrwesen in der Freiwilligen Feuerwehr Midlum von Amtswehrführer Joachim Christiansen mit dem Schleswig-Holsteinischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze ausgezeichnet.

Auf dem Ball wurden für langjährige Tätigkeit Gerret Clausen (zehn Jahre) und Hauke Carstensen (20 Jahre) ausgezeichnet. Bürgermeister Stefan Hinrichsen hatte dann noch die schöne Aufgabe, den Feuerwehrleuten Bernhard Hinrichsen und Karl-Julius Volkerts für 40-jährige aktive Dienstzeit das Brandschutz-Ehrenzeichen in Gold zu verleihen.

Nach dem offiziellen Teil und der reichhaltigen Tombola gab es ein Theaterstück unter der Leitung von Antje Roeloffs, Sketche und Reden. Zur Musik der „Bagaluten“ wurde dann bis in den frühen Morgen gefeiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen