Insel-Brauch : Eine Föhrer Landpartie

In langer Kolonne fuhren die Wagen die Traumstraße entlang.
In langer Kolonne fuhren die Wagen die Traumstraße entlang.

Viele Pfingstwagen waren unterwegs. In diesem Jahr gab es keine Zwischenfälle.

von
22. Mai 2018, 11:00 Uhr

Die Pfingstausfahrten mit geschmückten Wagen sind auf Föhr eine uralte Tradition. Bei strahlendem Sonnenschein waren wieder unzählige, vor allem junge, Insulaner unterwegs, oft begleitet von Jugendlichen auf Fahrrädern. Auch wenn der Alkohol in Strömen floss und die Musik dröhnte – unschöne Szenen, die die Pfingstwagenfahrten in vergangenen Jahren in Verruf gebracht hatten, gab es dieses Mal nicht. „Es blieb alles ruhig und ohne Unfälle“, vermeldet die Wyker Polizei. Zu brenzligen Situationen kam es allerdings hin und wieder durch – meist auswärtige – Autofahrer, die die langen Wagenkolonnen selbst vor engen Kurven zu überholen versuchten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen