zur Navigation springen

Handball : Einbruch in der zweiten Halbzeit

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die WTB-Männer verlieren gegen den TSV Wiedingharde mit 24:26 Toren. Vor dem Seitenwechsel sah es noch nach einem sicheren Wyker Sieg aus.

Die Handball-Männermannschaft des WTB verlor das fällige Kreisliga-Heimspiel gegen den TSV Wiedingharde mit 24:26 Toren.

Im ersten Durchgang waren die Wyker dank des neunfachen Torschützen Karsten Hanke und ihres glänzend haltenden Schlussmannes Levin Saß dominierend. Sie lagen von Beginn an immer in Front und kamen über 6:4 nach zehn Minuten und 10:8 nach 20 Minuten zu einer verdienten 16:9-Pausenführung. So sahen die Insulaner schon wie die sicheren Sieger aus. Dann verspielten sie aber in den ersten zehn Minuten nach dem Seitenwechsel praktisch alles.

Während ihnen nur ein einziger Treffer gelang, waren die Gäste sieben Mal erfolgreich und schafften so den Anschluss. Und als dann auch noch mit Karsten Hanke der gefährlichste Angreifer des WTB nach der dritten ZweiMinuten-Strafe die „rote Karte“ gesehen hatte, war die Niederlage praktisch besiegelt. Der Gegner ging bald in Führung, die Wyker kämpften zwar unverdrossen weiter, konnten das Unheil aber nicht mehr aufhalten. Ihre Treffer in dieser Partie erzielten Karsten Hanke (9), Morten Mollenhauer (5), Ole Sieck (5), Steve Kurowski (4) und Lennart Junge.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen