zur Navigation springen

Föhrer Brandschützer : Ein Urgestein der Feuerwehr

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Borgsums ehemaliger Bürgermeister Jan Erich Hinrichsen wird beim Stiftungsfest geehrt. Er erhält das schleswig-holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber.

shz.de von
erstellt am 26.Jan.2016 | 06:45 Uhr

Hohe Auszeichnung für Jan Erich Hinrichsen: Beim 118. Stiftungsfest der Feuerwehr Borgsum/Witsum überreichte Amtswehrführer Joachim Christiansen dem früheren Borgsumer Bürgermeister das schleswig-holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber. Hinrichsen hat sich seit Jahrzehnten in vielfältiger Weise um den Brandschutz in seiner Heimatgemeinde verdient gemacht. Er gehörte bereits der Jugendfeuerwehr an und ist seit 1974 im aktiven Dienst und seit 1975 auch im Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr tätig. Hier brachte er sich zunächst als Jugendwart ein und ist nun Schriftführer. Weitere Ämter, die er in der Wehr innehatte, waren Jugendwart, Sicherheitsbeauftragter, Gruppenführer und stellvertretender Wehrführer.

Die Ehrung Hinrichsens war Höhepunkt eines schönen Festes, bei dem selbst die Senioren bis in die Morgenstunden mitfeierten. Wehrführer Erik Jensen konnte Feuerwehrleute aus allen Altersklassen sowie Fördermitglieder zu dem Ball „bi Jaine“ begrüßen. Er blickte an diesem Abend auf ein ruhiges Feuerwehrjahr zurück, kündigte aber für 2016 ein besonderes Highlight an: Das neu angeschaffte Feuerwehrauto MLF soll am Ostersonnabend offiziell übergeben werden.

Aktuell hat die Feuerwehr Borgsum/Witsum 49 aktive Mitglieder, acht Feuerwehrleute gehören der aktiven Reserve an, 14 Mitglieder sind in der Ehrenabteilung. Und auch um den Nachwuchs müssen sich die Brandschützer keine Sorgen machen. Die Jugendfeuerwehr ist momentan mit 14 Kindern dabei.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen