zur Navigation springen

kabarett im kurgartensaal : Ein Plädoyer für das Denken

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Wer erfindet Denkverbote und kann man Denken überhaupt verbieten? Fragen, die der Politkabarettist Gerd Hoffmann in seinem Programm „Denkvorbote“ charmant bösartig beantwortet.

Wer erfindet Denkverbote und kann man Denken überhaupt verbieten? Fragen, die der Politkabarettist Gerd Hoffmann in seinem Programm „Denkvorbote“ am Mittwoch, 16. Oktober, um 20 Uhr im Wyker Kurgartensaal beantwortet.

Der Wahl-Berliner verspricht einen temporeichen Abend mit unkorrekten politischen Fragen, überraschenden Antworten und einer gehörigen Ladung bösartigem Charme. Und ist sich sicher, dass Denkverbote Vorboten von nichts Gutem sind. Mittels analytischer Gemeinheiten und verbaler Spitzfindigkeiten zeichnet er ein provokantes Gesellschaftsbild.

All jenen, die nicht gern unter ihrem Niveau lachen, will Hoffmann aktive Erholung fürs Gehirn mit Lachpausen gegen Stirnfalten bieten. Dabei erbringt der Gründer des Kabaretts „Die Radieschen“ mit anspruchsvoller Unterhaltung den Beweis, dass politisches Kabarett Spaß machen und einen moralischen Anspruch haben kann, ohne dabei mahnend den Zeigefinger zu heben.

Karten für die Veranstaltung gibt es bei den Föhrer Tourist-Informationen und unter www.foehr.de.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2013 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen