zur Navigation springen

Einstimmen aufs Fest : Ein hörenswertes Kontrast-Programm

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Satter Jazz und Swing mit zwei Bigbands der Föhrer Musikschule. Chöre der Gemeinde St. Nicolai begeistern mit besinnlicher Advents-Musik.

shz.de von
erstellt am 15.Dez.2015 | 19:50 Uhr

Traditionell ist das musikalische Angebot auf der Insel zur Adventszeit umfangreich. Es reicht von der Klassik über Gospel bis zum Jazz und bedient alle Geschmäcker.

So spielten zwei Bigbands der Föhrer Bezirksstelle der Kreismusikschule Nordfriesland auf. Nachdem das Debüt des Adventskonzertes am letztjährigen vierten Advent ein großer Erfolg war, wurde die Aktion dieses Jahr wiederholt. Und erneut waren wieder so viele Menschen in den Kurgartensaal gekommen, dass nicht alle einen Platz bekommen konnten.

Das Programm der Youngster-Bigband und der Good-Time-Band wurde aber nicht eigens für dieses Konzert umgeschrieben. Das jüngere Ensemble bot zwar einige Swing-Songs dar, echte Weihnachtsstimmung kam allerdings erst auf, als der ganze Saal in Begleitung der zwei Bands Weihnachtslieder anstimmte. Dass auch der Bigband-Sound durchaus festliche Stimmung verbreiten kann, betonte Almut Höncher: „An Weihnachten höre ich eigentlich alles gerne. Auch Klassik oder Ähnliches. Aber auch einige Bigband-Arrangements gefallen mir sehr“, so die Leiterin der Föhrer Musikschule.

Zu dem satten Sound der Posaunen und Trompeten wurde Christstollen und Punsch serviert. Die Einnahmen sollen für einen Austausch mit einem tschechischen Ensemble genutzt werden, aus dem langfristig eine richtige Kooperation entstehen soll. Organisiert wird das Projekt von Josef Antoš, der auch die beiden Bigbands dirigiert und bereits ein ähnliches Projekt durchgeführt hat.

Und während sich das Publikum im Kurgartensaal von Jazz und Swing in Stimmung bringen ließ, erklang das Kontrastprogramm in der Boldixumer St. Nicolai-Kirche. Martin Bruchwitz, Kantor der Gemeinde, hatte zu einem weiteren Adventskonzert eingeladen. Neben der von ihm geleiteten Kantorei gaben der Gospelchor „Unföhrgettable“, das Blockflötenensemble der Kirche sowie das Gitarrenduo „R2G2“, bestehend aus Ann-Christin und Monika Reincke, Lieder zum Besten. Neben Klassikern wie Händels „Tochter Zion“ oder „Es ist ein Ros’ entsprungen“ sorgten vor allem Songs wie „Amazing Grace“ oder „Down in Bethlehem“ für gute und besinnliche Stimmung. Als abschließend „Oh du Fröhliche“ gemeinsam von Akteuren und Zuschauern angestimmt wurde, waren schließlich alle in Weihnachtsstimmung.

Für Martin Bruchwitz ist das jährliche Chor-Treffen stets ein besonderes Konzert: „Es ist mir wichtig, das hier die verschiedenen Gruppen zusammenkommen und das Konzert ist immer gut besucht. Das freut mich sehr.“ Für das kommende Jahr hofft der Kantor allerdings, dass wieder mehr Chöre teilnehmen werden. „Wir müssen sehen, wie das passt.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen