Auf Amrum : Ein Hauch von Karibik

<p>Der Pianist <a href='/themen/personen/j/jan-luley'>Jan Luley</a> und Thomas L’Etienne.</p>

Der Pianist Jan Luley und Thomas L’Etienne.

Einen überaus stimmungsvollen Abend erlebten die Zuschauer im Norddorfer Gemeindehaus beim Gastspiel von Jan Luley und Thomas L’Etienne.

shz.de von
06. Juni 2016, 16:30 Uhr

Einen überaus stimmungsvollen Abend erlebten die Zuschauer im Norddorfer Gemeindehaus beim Gastspiel von Jan Luley und Thomas L’Etienne. Der Pianist Luley steht für Blues, Boogie-Woogie, New-Orleans-Piano-Stile, Gospel und Spirituals, L’Etinne (Klarinette und Saxofon) für kreolische und südamerikanische Musik. In Norddorf präsentierte das Duo kreolische Volksmusik und Originalkompositionen großer Kreolen wie Jelly Roll Morton oder Sydney Bechet.

Der Titel des Abends, „Boonoonoonous“, ist ein Wort aus dem jamaikanischen Kreolisch und bedeutet so viel wie „wunderbar“. Und so fanden offensichtlich die Zuschauer das Konzert, wie der Applaus eindrucksvoll belegte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen