zur Navigation springen

Saison-Rückblick : Ein grandioser Abschluss

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die Föhrer Nachwuchs-Segler in der Optimisten-Klasse glänzten beim Amrumer Molenfest und der Opti-Regatta vor dem Hafenstrand.

shz.de von
erstellt am 30.Dez.2015 | 20:26 Uhr

Die Saison der Nachwuchs-Segler in der Optimisten-Klasse der beiden Föhrer Segelvereine Wyker Yachtclub (WYC) und Sportbootclub Föhr (SCF) ist vorbei. Beendet haben die Kinder ihr Wassersportjahr überaus erfolgreich: Bei der Regatta beim Amrumer Molenfest und bei der eigenen Wyker Opti-Regatta vor dem Wyker Hafenstrand belegten die Föhrer bei den Fortgeschrittenen jeweils die ersten drei Plätze. Und auch bei den Anfängern holten sich die Insulaner bei der Wyker Opti-Regatta den Sieg und ließen die Konkurrenz hinter sich. „Zum Saisonende gab es dann noch den Riesen-Erfolg“, beschreibt Jugendtrainer Daniel Meer, der das Amt mit der Vorjahres-Saison nach zweijähriger Übergangszeit von Ulrich Schönfeld übernommen hatte, diesen krönenden Abschluss einer auch sonst ereignisreichen Saison.

Die hatte Anfang Mai mit dem Frühjahrstrainig in Friedrichstadt begonnen, zugleich der Auftakt für die jeweils dienstags stattfindenden Übungsstunden im Wyker Hafen. Training, das sich auszahlte, denn bereits bei der ersten auswärtigen Regatta – den Kreismeisterschaften in Friedrichstadt – belegten die Föhrer gute Plätze. So kamen die Schützlinge von Daniel Meer in der Opti-C-Regatta (Anfänger) auf die Plätze drei, fünf und neun bei zwölf Teilnehmern. Und auch die Fortgeschrittenen zeigten bei der Opti-B-Regatta (23 Starter) mit einem neunten, einem zwölften und einem 15. Platz beachtliche Leistungen.

Ein besonderes Highlight war das Schleusenfest auf Hooge mit Optiregatta. Zwar hatte sich der Wind rar gemacht, dafür aber war das Wetter um so schöner. Und der Ausflug war für die Föhrer Teilnehmer alles andere als alltäglich, die per Schlauchboot nach Hooge und zurück fuhren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen