zur Navigation springen

TSV Amrum : E-Junioren feiern Meistertitel

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Der Nachwuchs sichert sich mit einem hochverdienten 6:2-Erfolg gegen Klixbüll den ersten Platz in der Kreisklasse B.

Nur kurz nach dem Start der Uefa-Europameisterschaft in Frankreich stand auch für die E-Junioren des TSV Amrum ein bedeutendes Spiel auf dem Programm: Für die insularen Nachwuchs-Kicker ging es um nicht weniger als die Meisterschaft. Nachdem die Amrumer ihre beiden vergangenen Spiele verloren hatten, mussten sie die Partie im heimischen Mühlenstadion gegen den TSV Klixbüll mit mindestens einem Punkt beenden.

Gegen die Klixbüller waren die auf Platz eins rangierenden Insulaner der klare Favorit. Dennoch galt es für die jungen Fußballer, konzentriert und mit vollem Engagement ins Spiel zu gehen. Man hat schließlich nicht jeden Tag die Chance dazu, die Saison mit einem Titelgewinn abzuschließen. Schon nach zwei Minuten musste Amrums Torwart Johannes Müller eine Glanzparade zeigen, um einen möglichen Rückstand zu verhindern.

Dann nahm das insulare Spiel Fahrt auf und die TSV-Kicker wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Die Defensive bestach durch Übersicht und Stabilität. In der Offensive agierten die lauffreudigen Inselkicker dominant. Sie zeigten viele Kombinationen, die sie zuvor im Training einstudiert und geübt hatten. Einziges Manko war die eher schwache Chancenverwertung. Zu oft scheiterten die TSV-Akteure am gegnerischen Torhüter oder spielten ihre Angriffe nicht konsequent zu Ende. Doch auch davon ließen sie sich an diesem Tag nicht aufhalten. Am Ende siegte die „E“ hochverdient mit 6:2 gegen die stark kämpfenden Gäste und machte den Gewinn der Meisterschaft perfekt. Für die Treffer sorgten Kapitän Julian Banneck, der vierfach einnetzte, Immanuel Adolph (1) und ein Eigentor der Gastmannschaft.

Die Amrumer weisen nach ihrer letzten Saisonpartie eine mehr als gute Abschlussbilanz auf. Aus acht Spielen holten sie 18 Punkte bei einem Torverhältnis von 46:21.

Für die E-Junioren des TSV spielten Johannes Müller (TW), Max Isemann, Paul Jung, Markus Schmidt, Jacob Traulsen, Immanuel Adolph (1), Julian Banneck (4), Yannick Krug, Ole Sturm und Sontje Thomas.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jun.2016 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen