Wittdün : Dreister Diebstahl kein Kavaliersdelikt

Das Ersatz-Wartehäuschen sollte noch einige Zeit seinen Dienst versehen.
Das Ersatz-Wartehäuschen sollte noch einige Zeit seinen Dienst versehen.

Avatar_shz von
16. Februar 2013, 09:09 Uhr

Wittdün | "Wir haben schon viel erlebt, aber dass Platten von einem Wartehäuschen gestohlen werden, erstaunt uns auf ein Neues", kommentiert der Vorarbeiter des Wittdüner Bauhofs, Hans-Uwe Kümmel, den Diebstahl an der Haltestelle "Köhn’s Übergang".

Das zusammengeschraubte, aus wetterbeständigen Spezialholzplatten gefertigte Behelfswartehäuschen war nach einem Sturmschaden an dem Blockbohlenhäuschen als vorläufiger Ersatz von den Mitarbeitern des Bauhofs an der Bushaltestelle montiert worden. Bis zur Entscheidung der Gemeindevertretung über ein neues Wartehäuschen und der fälligen Ersatzbeschaffung sollte die "Hütte" ihren Dienst verrichten.

Die Demontage der rechten Vorderwandplatte stellt einen Diebstahl an der Gemeinde Wittdün und somit eine Straftat dar, so Kümmel, und sei der Polizei angezeigt worden.

Die Beamten bitten Zeugen, die Hinweise geben können oder Verdächtiges beobachtet haben, die Polizei in Nebel unter der Telefonnummer 04682/96440 zu informieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen