Föhr : Die Wyker Stöpe bleibt geschlossen

Das Fluttor wurde zum ersten Mal in diesem Jahr geschlossen.
Das Fluttor wurde zum ersten Mal in diesem Jahr geschlossen.

Nach der kleinen Sturmflut in der Nacht zum Dienstag soll es in den nächsten Tagen erneut windig werden.

23-1833590_23-60368701_1398623475.JPG von
05. März 2019, 16:22 Uhr

wyk | Für dieses Jahr war es die Premiere: Zum ersten Mal wurde am Montag die Stöpe geschlossen, die die Stadt vor Überflutungen schützen soll. 1,50 Meter über Normal war für das Hochwasser in der Nacht zu Dienstag angesagt, 1,40 Meter wurden es dann, berichtet Gerd Jakobsen vom Hafenamt. „Das Wasser lief auf die Straße und stand bis zur Stöpe“, so Jakobsen, der ankündigt, dass das große Fluttor voraussichtlich bis zum Wochenende geschlossen bleiben wird. Denn auch wenn das Wetter sich gestern wieder beruhigt hatte, „zum Wochenende hin liegt wieder Wind in der Luft“, weiß Jakobsen. „Wenn sich der Wetterbericht nicht ändert, lassen wir die Stöpe erst mal zu.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen