zur Navigation springen

Orstfeuerwehr Süddorf-Steenodde : Die Frau an der Spitze hat sich bewährt

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Claudia Motzke tritt ihre zweite Amtsperiode als Chefin der Brandschützer an. Auch ihr Stellvertreter Christian Peters wurde wiedergewählt.

Vor sechs Jahren trat Claudia Motzke als Ortswehrführerin der Freiwilligen Feuerwehr Süddorf-Steenodde und stellvertretende Gemeindewehrführerin der Nebeler Feuerwehr die Nachfolge von Henry Waidhas an, der 19 Jahre als Orts- und Gemeindewehrführer im Amt war. Mit dem ebenfalls neu gewählten stellvertretenden Ortswehrführer Christian Peters war die nächste Generation ans Ruder gekommen und eine Frau in der ansonsten von Männern dominierten Feuerwehrführung war eine ganz neue Erfahrung für die Mitglieder der Ortsfeuerwehr.

Nun stellten sich Claudia Motzke, Christian Peters und Kassenwart Thilo Heymann zur erneuten Wahl. Für Schriftführer Jürgen Krahmer, der seinen Posten zur Verfügung gestellt hatte, trat Mats Bohn an. Sie alle wurden von der Versammlung einstimmig gewählt. 24 der 29 aktiven Mitglieder waren zur 118. Jahresversammlung der Süddorf-Steenodder Feuerwehr erschienen.

Claudia Motzke bedankte sich für das Vertrauen, die erfahrene Unterstützung und gute Zusammenarbeit. Die Wehrführerin erinnerte an zahlreiche Einsätze, die ihr Team sowohl physisch als auch psychisch zu bewältigen hatte.

Bürgermeister Bernd Dell-Missier bedankte sich für die geleistete Arbeit aller Aktiven und lobte den guten Zusammenhalt der Truppe. Als Wehrführerin habe Motzke in den zurückliegenden sechs Jahren sicher auch unangenehme Entscheidungen treffen müssen, so der Bürgermeister. „Dabei hast Du mit klaren Aussagen und großer Sachkenntnis Deine Kompetenz als Führungskraft unter Beweis gestellt“, lobte Dell-Missier.

Der stellvertretende Amtswehrführer Klaus-Peter Ottens, Vorgänger von Christian Peters in der Ortswehrführung, erinnerte daran, dass es nach der Wahl Claudia Motzkes anfangs durchaus Skepsis unter den Feuerwehrmännern gegeben habe. Doch: „Deine Kompetenz und Kooperationsfähigkeit bereicherte die Wehren auf Amrum nachhaltig“, lobte Ottens die Chefin.

Für Claudia Motzke war die Jahresversammlung nicht nur wegen ihrer Wiederwahl etwas Besonderes. Denn die Wehrführerin konnte an diesem Abend mit Nis Motzke ihren Sohn als Anwärter bei den Blaujacken begrüßen. Ihre Familie stehe geschlossen hinter ihrem Engagement bei der Feuerwehr und ermögliche ihr, das Amt auszuüben, freute sich die vierfache Mutter.

Lars Thomas und Lars Kümmel haben ihr Probejahr engagiert absolviert und wurden per Handschlag in die Feuerwehr aufgenommen. Michael Prieg wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Norman Peters und Lars Jensen überreichte Claudia Motzke die Bandschnalle für zehn und Björn Martinen für 20 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Johannes Ricklefs und Christian Peters blicken sogar auf 30 Jahre Dienst zurück und erhielten aus den Händen der Chefin die entsprechende Bandschnalle.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Jan.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen