Von Föhr nach Kreta : Die ehemalige Wyker Fähre „Rungholt“ schippert bald im Mittelmeer

Avatar_shz von 01. März 2021, 15:00 Uhr

shz+ Logo
Im Hafen von Piräus: Die „Rungholt“, die jetzt „Nissos Chrissi“ heißt.

Im Hafen von Piräus: Die „Rungholt“, die jetzt „Nissos Chrissi“ heißt.

Das Schiff wird in Piräus umgebaut. Anschließend wird es von Kreta aus Ausflugssfahrten machen.

Föhr/Piräus | Mehr als 26 Jahre fuhr sie als „Rungholt“ zwischen Dagebüll, Föhr und Amrum. 2019 wurde die WDR-Fähre  an ein Reedereikonsortium auf  Kreta verkauft  und wird nun schon seit Monaten für ihren künftigen Einsatz für Tageskreuzfahrten in den Gewässern  um die Mittelmeerinsel  Kreta umgebaut. Weiterlesen: Ehemalige WDR-Fähre MS „Rungholt“ wird in Piräus um...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen