zur Navigation springen

runder geburtstag : Die Alten werden immer jünger

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Zu einem runden Geburtstag hatte Margot Melzer in das Gemeindehaus der evangelischen Kirche St. Nicolai geladen: Die Seniorentanzgruppe, untrennbar mit der ehemaligen Gymnastiklehrerin verbunden, feierte ihr 30-jähriges Bestehen.

von
erstellt am 17.Feb.2014 | 13:38 Uhr

Zu einem runden Geburtstag hatte Margot Melzer in das Gemeindehaus der evangelischen Kirche St. Nicolai geladen: Die Seniorentanzgruppe, untrennbar mit der ehemaligen Gymnastiklehrerin verbunden, feierte ihr 30-jähriges Bestehen.

Glückwünsche gab es an diesem Tag reichlich. Die Pastoren Hanna Wichmann und Jörg Weißbach machten ebenso ihre Aufwartung wie der Pastor im Ruhestand, Volker Kahl. Und mit Eva Eichstädt vom Seniorentanzkreis Weding in Handewitt und Petra Ahrens aus Bargteheide, Vorsitzende des Landesverbandes Seniorentanz, waren auch Gleichgesinnte unter den zahlreichen Gratulanten.

Dass der Seniorentanzkreis feiern kann, betont Margot Melzer, sei nur dank der großartigen Unterstützung durch die Kirchengemeinde möglich. „Die Tanzgruppe existiert seit 30 Jahren. Immer unter gleicher Führung und ohne jede Unterbrechung“, verweist Melzer auf vergleichbare Institutionen, die aufgrund der Überalterung der Mitglieder aufgelöst wurden. Wieder andere gehörten heute zur Arbeiterwohlfahrt oder dem Deutschen Roten Kreuz.

Eine Erfolgsgeschichte, die vor drei Jahrzehnten kaum jemand ahnen konnte. Damals wurde unter dem Dach des Bundesverbandes Seniorentanz e.V. (BVST) der Landesverband Schleswig-Holstein gegründet. Auch vor Föhr machte der neue Trend keinen Halt, der noch im gleichen Jahr auf der grünen Insel etabliert wurde. Eine bis dahin in Schleswig-Holstein kaum bekannte Form der rhythmischen Körperbewegung, die ihren Ursprung 1983 bei einer Senioren-Adventsfeier hatte. Pastor Volker Kahl brachte seine Eindrücke mit nach Föhr und berichtete von der neuen Bewegung, wie Margot Melzer im Rahmen einer kleinen Ansprache erinnerte. „Ich war ebenso begeistert wie Gertrud Valtin“, machte Melzer deutlich, dass man seinerzeit ein Führungsgespann war. Und Valtin war es auch, die sich in der Folge in Rendsburg zur Tanzleiterin ausbilden ließ.

Man sucht sie heute vergeblich, damals waren sie – wenn auch als Minderheit – vertreten: die männlichen Tänzer. Johannes Kohl und Arend Godbersen hießen die Pioniere, die in der Anfangszeit das „starke Geschlecht“vertraten. Immerhin mit 16 bis 18 Seniorinnen, berichtet Margot Melzer von ziemlich konstanten Teilnehmerzahlen über viele Jahre. Die in der Saison, wenn Gäste mittanzen, nicht selten über 20 stiegen. Heute sind noch zehn Frauen dabei, im Sommer bis zu 15. Die heute von Heide Peters, Margrit Christiansen und Hanna Nicolaysen angeleitet werden, nachdem sich Margot Melzer und Gertrud Valtin aus der vorderen Reihe zurückgezogen haben.

Natürlich wurde auch an diesem besonderen Tag getanzt und Kaffee und Kuchen sorgten für die festliche Stimmung. Dazu galt es, an so manche Anekdote zu erinnern und Erinnerungen auszutauschen. Deutlich wurde einmal mehr, dass der Seniorentanz nicht nur Spaß macht, sondern auch den Zusammenhalt in der Gemeinschaft fördert. Früher noch viel stärker als heute, als die Insel-Gruppe mit einer Berliner Seniorentanzgruppe befreundet war und man sich zu Besuchen in der Hauptstadt und auf Föhr traf. Doch auch diese Gruppe hat sich aufgelöst, bedauert Melzer, und die gemeinsamen Reisen gehören der Vergangenheit an.

„Die Alten werden immer jünger“, hält Margot Melzer heute ein Einstiegsalter von 60 Jahren für vernünftig. Genau das richtige Alter, so die Fachfrau, um die Motorik zu trainieren und das Einrosten zu verhindern. Dann könne man, wie von einigen Frauen demonstriert, auch mit 70 und 80 Jahren noch dabei sein. Pausen gibt es übrigens nicht, wenn sich die „Junggebliebenen“ montags von 10 bis 11.15 Uhr im Gemeindehaus treffen. Es werde immer munter weitergetanzt, die Zeit zwischen den Musikstücken sei schließlich genug Pause. Wer Seniorentanzluft schnuppern möchte, kann mit Margot Melzer unter ✆ 04681/3156 Kontakt aufnehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen