Tennis : Deutliche Niederlage

WTB-„Damen 40“ kommen in Schenefeld mit 0:6 unter die Räder. Die gerade erst in die Verbandsliga aufgestiegenen Wykerinnen müssen nun um den Klassenerhalt bangen.

shz.de von
11. Dezember 2013, 19:25 Uhr

Nachdem die Herren 40 der Tennis-Sparte des Wyker Turnerbundes ihr vorgesehenes Auswärtsspiel gegen den TSV Kronshagen wegen Personalmangels absagen und die Punkte somit kampflos abgeben mussten, stand am vergangenen Spieltag lediglich die Begegnung der Damen 40 in Schenefeld gegen die Verbandsligavertretung des TSV Oldendorf auf dem Spielplan.

Eine Begegnung, die die Wyker Aufsteigerinnen mit 0:6 verloren. Das klare Ergebnis täuscht allerdings über das wahre Kräfteverhältnis beider Seiten und den Spielverlauf hinweg. So hätten die Insulanerinnen, die jetzt um den Klassenerhalt bangen müssen, mit etwas Glück durchaus zwei Einzel und ein Doppel gewinnen und dadurch sogar ein Unentschieden retten können.

Im Einzel mussten sich Marlies Rörden (2) und Kirsten Christiansen (4) denkbar knapp mit 7:6, 6:7, 8:10 beziehungsweise 3:6, 7:6, 3:10 geschlagen geben. Und auch im zweiten Doppel waren beide ihren Gegnerinnen ebenbürtig und hatten unglücklich lediglich mit 6:7 und 4:6 das Nachsehen.

Auf verlorenem Posten standen dagegen die gesundheitlich angeschlagene Ina Ketels im Spitzen-Einzel (0:6, 1:6) und Marion Wieghorst gegen die „Nummer 3“ der Gastgeberinnen (0:6, 4:6) sowie beide zusammen im ersten Doppel (1:6, 1:6).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen