zur Navigation springen

Fähren Nach Föhr und Amrum : Der größte Ansturm ist schon vorbei

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Am Osterwochenende gibt es Zusatzverbindungen zu den Inseln. Hauptabreisetag ist am 26. April

von
erstellt am 17.Apr.2014 | 08:15 Uhr

Erk Brauer ist als Disponent bei der Wyker Dampfschiffs-Reederei (WDR) für die Einsatzplanung der Fähren zuständig. Im Gespräch mit dem Insel-Boten berichtet er, wie die Reederei den Osteransturm bewältigt.

Wann reisen die meisten Gäste an?

Die meisten Osterurlaubersind schon da, der größte Ansturm war am vergangenen Sonnabend. Da haben wir 3499 Personen und 833 Autos nach Föhr und 1600 Personen sowie 274 Autos nach Amrum transportiert.

Gibt es unmittelbar vor den Feiertagen auch noch Zusatzfähren?

Ja, am Gründonnerstag fährt um 20 Uhr auch ein Schiff nach Amrum. Und insgesamt haben wir heute sieben Abfahrten mehr zu beiden Inseln, als an normalen Tagen. Auch am Karfreitag wird es noch einge zusätzliche Verbindungen nach Föhr und Amrum geben.

Hat, wer am Ostersonnabend spontan anreisen will, eine Chance, noch mit dem Auto auf die Inseln zu kommen?

Ja, am Sonnabend sind auf fast allen Fähren nach Föhr und Amrum noch Plätze frei.

Wollen mehr Osterurlauber nach Föhr, oder nach Amrum?

Das kommt, wie in jedem Jahr, prozentual ungefähr aufs Gleiche raus.

Wann reisen die meisten Ostergäste nach den Feiertagen wieder ab?

Der Hammer ist der 26. April, dann fährt alles, was wir haben. Wir haben an diesem Tag acht zusätzliche Abfahrten von den Inseln geplant, mehr ist von unseren Kapazitäten her nicht drin. Aber wir räumen die Inseln, bis sie leer sind. Es kann allerdings sein, dass, wer nicht rechtzeitig seine Rückreise gebucht hat, länger warten muss und erst spät am Abend wegkommt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen