Im Friesental : Den Wonnemonat mit Musik begrüßt

Den ganzen Tag herrschte Trubel im Friesental.
Den ganzen Tag herrschte Trubel im Friesental.

Blasmusik und Trachtentanz gehören traditionell zum Oevenumer Maibaumfest. Kinder genossen wieder die Fahrten mit dem Feuerwehrauto.

shz.de von
04. Mai 2015, 07:30 Uhr

Der Mai war gekommen, und damit hatte die Oevenumer Freiwillige Feuerwehr wieder Anlass, im Friesental das inzwischen traditionelle Maibaumfest auszurichten. Die Sorgen wegen des Wetters, die die Organisatoren im Vorfeld immer beschäftigen, erwiesen sich an diesem Tag als unbegründet. Es blieb zwar kühl, aber trocken – ideales Feierwetter also.

Nach und nach füllte sich das Friesental, und die vielen Besucher widmeten sich den Vergnügungen, die ihrem Alter entsprachen. Für die Jüngeren waren dies vor allem Spiele und die Hüpfburg, außerdem konnten sie am Feuer Stockbrot backen. Traditionell die ganz große Attraktion für Kinder beim Oevenumer Maibaumfest sind außerdem die Touren an Bord des Feuerwehrautos.

Die Älteren dagegen nutzten die Gelegenheit zum Plausch mit Bekannten und zum Genuss der diversen kulinarischen Angebote. Alle, egal, ob Einheimische oder Gäste, erfreuten sich am ebenfalls traditionellen Auftritt der Oevenum-Midlumer Trachtengruppe und an den Weisen der Osterlandföhrer Musikfreunde.

Außerdem waren Boy Mengel und Helmut Marczinkowski kurz vor ihrem Aufbruch zur Allgäu-Orient-Rallye mit einem der Rallye-Fahrzeuge ins Friesental gekommen, um über ihr Unternehmen zu informieren und weitere Spenden zu sammeln. Die beiden brechen in wenigen Tagen zu einer 6000 Kilometer langen, rund dreiwöchigen Tour vom Allgäu in die jordanische Hauptstadt Amman auf, die nicht nur dem eigenen Vergnügen dient. Bei dieser Fahrt unterstützen die Teilnehmer auch soziale Projekte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen