zur Navigation springen

Museum Kunst der Westküste : Das Meer in der Kunst

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Am Sonntag wird die letzte Ausstellung dieses Jahres eröffnet. Sie zeigt Arbeiten vom der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart.

Ob als Schauplatz dramatischer Katastrophen oder Sehnsuchtsort – das Meer hat Künstler immer wieder inspiriert. „Das Meer“ – so hat denn auch das Museum Kunst der Westküste die letzte Ausstellung dieses Jahres genannt, die am Sonntag, 4. Oktober, um 11.30 Uhr eröffnet wird. Von dramatischen Seestücken norwegischer Landschaftsmaler des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart reicht die Spanne der Arbeiten, die Museumsdirektorin Ulrike Wolff-Thomsen und ihr Team für diese Schau ausgesucht haben – größtenteils aus eigenen Beständen. Zu den Gegenwartskünstlern gehört auch der Kieler Volker Tiemann, der drei Installationen präsentiert und auch bei der öffentlichen Vernissage anwesend sein wird.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Okt.2015 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen