Kunstwerk : Das „Föhr Reef“ geht auf Reisen

Viele Insulanerinnen haben an der Produktion mitgewirkt.
Foto:
Viele Insulanerinnen haben an der Produktion mitgewirkt.

Das gehäkelte Korallenriff wird bei einer Ausstellung im Deutschen Textilmuseum in Krefeld gezeigt. Dort bleibt es bis kurz vor Weihnachten.

shz.de von
17. Juni 2014, 15:30 Uhr

Rund 650 Teilnehmer waren vor gut zwei Jahren beteiligt, als es galt, aus zirka 300 Kilogramm Wolle und mit etwa 450 Häkelnadeln das Föhrer Korallenriff im Alkersumer Museum Kunst der Westküste zu häkeln. Nun geht ein Teil des „Föhr Reef“ auf Reisen und wird vom 22. Juni bis zum 14. Dezember im Deutschen Textilmuseum in Krefeld zu sehen sein. „Häkelkosmos – Vom Korallenriff zum schwarzen Loch“ heißt die Ausstellung, in der Kunstwerke, die sich mit der Natur und naturwissenschaftlichen Themen befassen, gezeigt werden. Die insulare Handarbeit bildet das prominenteste Objekt der Schau und wird mit Arbeiten von Katharina Krenkel, Silke Bosbach, Susan Feind und Ulrike Waltemathe sowie Objekten von Krefelder Schülern und Senioren kombiniert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen