aufnahme in Wittdün : CD mit Kneipen-Atmosphäre

Sängerin Mire Buthmann hatte das Publikum im Griff.
Sängerin Mire Buthmann hatte das Publikum im Griff.

Die Hamburger „Tüdelband“ hat ihre neueste Platte in der „Blauen Maus“ produziert. Das Publikum musste kräftig mitarbeiten.

shz.de von
10. April 2017, 07:45 Uhr

Es passiert nicht allzu oft, dass die Gäste in der „Blauen Maus“ Teil einer Aufnahme für eine neue Live-CD werden. Die „Tüdelband“ aus Hamburg trat für diesen Zweck zwei Abende in der Wittdüner Kult-Kneipe auf. Das Publikum musste kräftig mitarbeiten, unterstützen, klatschen, und durfte dabei auch noch eine Menge Spaß haben. Sängerin Mire Buthmann verstand es, mit Worten oder Gestik die Leute zu motivieren, um die entsprechende Stimmung und den Applaus für den Live-Mitschnitt einzufangen. „Denkt dran, Euer Applaus soll es auf die CD schaffen, also strengt Euch an“, sagte sie und lachte.

Die plattdeutsche Band präsentierte dem Publikum ein buntes Programm aus Klassikern vorangegangener Platten – mit Mires Übersetzungshilfe für die Nicht-Plattdeutschmächtigen.

Mit Gesang, Akkordeon, Gitarre und ihrem ganz besonderen Charme, Witz und einer Portion geballter Energie begeisterte die Sängerin das Publikum. Mit ihren Bandkollegen Malte Müller, Micha Hetmann und Lars Knoblauch stellte sie auch neue Songs vor. Die Lieder erzählen vom Leben, von Träumen, von Freundschaft und Heimat, und man kann sich gar nicht satthören an den eingängigen Melodien und den vielfältigen, kleinen Geschichten. „Wenn die CD fertig ist, kommen wir damit wieder her“, versprach Mire dem Publikum.










zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen