zur Navigation springen

Handball : C-Mädchen schwächeln im jüngsten Spiel

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Niederlage bei der Spielgemeinschaft aus Südtondern: Die Wykerinnen konten nicht an ihre guten Leistungen der zurückliegenden Begegnungen anknüpfen.

Mit neun Spielerinnen trat die weibliche Handball-C-Jugend des Wyker Turnerbundes beim Tabellenführer, der SG Frisia 03-Leck-Süderlügum, an. Dort konnten die Wykerinnen nicht an ihre zuletzt starken Leistungen anknüpfen. Zu Beginn des Spiels wurden zwar noch eine 2:0- und 4:1-Führung herausgespielt, doch danach wendete sich das Spiel schlagartig.

Die Konzentration der Wyker Mädchen ließ nach und durch eine konsequente, harte, aber faire Abwehrleistung der Gegner gelang es den Insulanerinnen kaum noch, Torchancen herauszuspielen.

Zur Halbzeit lag Wyk bereits mit 7:4 hinten. In der zweiten Hälfte fanden die Gegner endgültig zu ihrem Spiel und konnten die Führung kontinuierlich ausbauen. Der Endstand lautete dann 24:12 für die Spielgemeinschaft aus Südtondern. Die Wyker Niederlage hätte noch deutlich höher ausfallen können. Trainer Lars Färber lobt deshalb die gesamte Mannschaft dafür, dass sie sich nicht komplett niedermachen ließ und bis zum Abpfiff versucht hat, dagegen zu halten. Frisia-Leck-Süderlügum steht aber seiner Meinung nach zurecht ganz oben in der Tabelle und bleibt nach wie vor ohne Punktverlust.

Für den Wyker TB spielten: Louisa Ganzel (Tor), Gilda Petersen (6 Treffer) Elena Kruggel (4), Enya Reck (2), Godje Runge, Sarah Praeger, Lene Ketelsen, Paula Utzolino und Anna-Lena Reich.

Das nächste Spiel der Wyker Mädchen findet am 8. März beim Bredstedter TSV  II statt.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Feb.2015 | 17:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen