zur Navigation springen
Insel-Bote

18. November 2017 | 07:40 Uhr

Fussball : C-Jugend ist nicht zu schlagen

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Die Wyker Nachwuchskicker erzielten bis jetzt bereits ein Torverhältnis von 140:8. Am Wochenende schossen sie Süderlügum mit 10:1 ab.

Der Fußball-Nachwuchs des FSV wartete am Wochenende mit einer ausgeglichenen Erfolgsbilanz auf: Drei Siege standen drei Niederlagen gegenüber.

Den Vogel schoss die C-Jugend ab, die in Süderlügum den dortigen TSV – immerhin Tabellenzweiter der Kreisklasse A – mit 10:1 Toren in die Schranken verwies und so ihre Spitzenposition weiter ausbauen konnte. Sagenhaft ist das bisher erzielte Torverhältnis: 140:8!

Bereits bei Halbzeit führten die Schützlinge von Anneliese Remus in der einseitigen Partie mit 7:0, um den Vorsprung nach dem Seitenwechsel dann weiter auszubauen. Die Treffer erzielten Leander Oldenburg (4), Bosse Petersen (3), Finn Ole Rode (2) und Lasse Voigt.

Erfolg hatten auch die D-Junioren, sie landeten einen 3:2-Heimsieg über den Spitzenreiter ihrer Spielklasse, IF Tönning. Die Schützlinge von Robert Schuknecht, die derzeit Tabellenfünfter sind, hatten in Tim Luca Lange, der alle drei Tore erzielte, ihren überragenden Akteur. Er hatte seinen ersten Treffer bereits in der achten Minute erzielt und so für eine knappe 1:0-Pausenführung gesorgt. Gleich nach dem Seitenwechsel baute er die Führung durch einen verwandelten Foulelfmeter auf 2:0 und wenig später vorentscheidend auf 3:1 aus. Den Gästen gelang zwar in der Schlussphase noch ein zweites Tor, aber den verdienten Sieg des FSV konnten sie damit nicht mehr in Gefahr bringen.

Einen Sieg und eine Niederlage gab es für die erfolgsverwöhnte E-Jugend. Sie unterlag zunächst, als Tabellenzweiter der Kreisklasse A, dem Tabellenvierten TSV Hattstedt II völlig überraschend mit 3:8 Toren, nachdem sie bei Halbzeit bereits mit 1:4 zurück gelegen hatte. Von Beginn an lief bei den Wykern in dieser Partie kaum etwas zusammen, sodass die Niederlage verdient war. Ihre beiden Treffer erzielte Tewe Hansen, außerdem hatte der Gegner ein Eigentor fabriziert.

Besser lief es dann gegen die Zweitvertretung des Rödemisser SV, die mit 7:4 Toren bezwungen wurde. Die Schützlinge von Anneliese Remus waren von Beginn an tonangebend und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Bei Halbzeit stand es schon 4:1 für sie. Bis zum Schlusspfiff ließen die Insulaner, trotz zwei weiterer Gegentreffer der Gäste, nichts mehr anbrennen. Torschützen für den FSV waren Jona Tophinke (3), Lewe Clausen, Niels Sievertsen, Tewe Hansen und Can Yildirim.

Eine Niederlage mit 3:6 Toren (Halbzeit 1:4) kassierte die F-Jugend zuhause gegen die SG Oldenswort-Witzwort. Die Gäste waren in dieser Begegnung in allen Belangen die Besseren. Außer zwei Treffern von Noah Meyer-Schillhorn und einem Tor von Emil Strehlow hatten die Föhrer Jungen ihrem Gegner kaum etwas entgegenzusetzen.

Schließlich hatten die C-Mädchen in Joldelund gegen den Kreisliga-Tabellendritten SG Goldebek/Arlewatt knapp mit 1:2 das Nachsehen. Trotzdem war Trainer Thorben Voss mit den Leistungen seiner Schützlinge zufrieden. Diese hatten dem favorisierten Gegner durchaus Paroli geboten. Erst kurz vor der Halbzeit waren sie mit 0:1 in Rückstand geraten, kassierten dann Mitte des zweiten Durchgangs das 0:2 und konnten erst kurz vor Schluss durch einen Treffer von Sophie Weigelt den Abstand verkürzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen