zur Navigation springen

tanzen satt und tombola : Beste Stimmung bis in den Morgen

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Wie in jedem Jahr hatte die Freiwillige Feuerwehr Wittdün unter dem Motto „Dans op de Deel“ zu ihrer traditionellen Tanzveranstaltung für jedermann in die „Nordseehalle“ in Wittdün eingeladen.

shz.de von
erstellt am 06.03.2014 | 21:15 Uhr

Wie in jedem Jahr hatte die Freiwillige Feuerwehr Wittdün unter dem Motto „Dans op de Deel“ zu ihrer traditionellen Tanzveranstaltung für jedermann in die „Nordseehalle“ in Wittdün eingeladen. Angehörige der Feuerwehr und deren Gäste konnten zu guter Musik das Tanzbein schwingen.

Die gewohnt amüsante Showeinlage der feuerwehreigenen Showgruppe musste zum Leidwesen der Besucher abgesagt werden. „Man sollte denken, dass es so viel Zufall nicht geben könnte“, erklärte Ideengeber und Organisator der bisherigen Aufführungen, Wolfgang Stöck, das diesjährige Malheur: Der Gesangverein Norddorf hatte kurz zuvor das gleiche Stück aufgeführt. „Eine Wiederholung kam nicht in Frage und eine Alternative konnten wir so kurzfristig nicht mehr einstudieren“, bedauerte Stöck.

Nach der offiziellen Begrüßung der Gäste durch Gemeindewehrführer Dietmar Hansen beanspruchten die Gäste die Tanzfläche. Dabei zeigte sich eine erfreulich bunt gemischte Altersstruktur. Dank dem für die Musik verantwortlichen Discjockey Patrick, der es verstand, die Besucher durch eine gute Mischung in Schwung zu halten, herrschte bis in die späte Nacht ausgelassene Tanzlaune und gute Stimmung.

Die große Tombola, bei der 100 Preise ausgeschüttet wurden, gehörte wiederum zu den Höhepunkten. „Ich möchte mich bei allen Spendern bedanken“, betonte Dietmar Hansen. Das Los des Hauptpreises, ein großer Fernseher der neuesten Generation, zog ein Kamerad aus den Reihen der Wittdüner Wehr. „Ich hatte so viele Nieten gezogen und war frustriert über mein mangelndes Losglück“, gestand der dann Überglückliche beim Empfang des ersten Preises.

Da die Zukunft der Nordseehalle so gut wie besiegelt ist – sie wird nach derzeitigem Stand im Frühjahr 2015 einem Amrumer Wohnprojekt weichen – wird die Tanzveranstaltung der Feuerwehr Wittdün wohl die vorletzte, wenn nicht die letzte Veranstaltung gewesen sein. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass es nach dem Ende der Nordseehalle ein ‚Dans op de Deel‘ an einer anderen Stelle geben wird“, zog ein Feuerwehrmann Bilanz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen