wertvolle hilfe : Bescherung bei der Föhrer Tafel

Nahm die Spende von Leif Both entgegen: die Vorsitzende Annemarie Linneweber (Mitte).
Nahm die Spende von Leif Both entgegen: die Vorsitzende Annemarie Linneweber (Mitte).

Seit 2011 gibt es die Hilfsinitiative „Hand in Händchen“, deren Ziel es ist, benachteiligten Kindern zu helfen.

von
22. Dezember 2013, 19:17 Uhr

Seit 2011 gibt es die Hilfsinitiative „Hand in Händchen“ der Hamburger Unternehmenszentrale „Dahler & Company“, deren Ziel es ist, benachteiligten Kindern zu helfen. Leif Both leitet das Föhrer Büro der Firma, machte die Initiative zu seiner eigenen und leistet seither Unterstützung auf Föhr und Amrum.

Fast schon traditionell wartete Both bei der Föhrer Tafel als Weihnachtsmann zur „Bescherung“ auf, im Gepäck Gutscheine für den weihnachtlichen Enten- oder Gänsebraten für die ganze Familie und Kino-Gutscheine für den Nachwuchs. „Kinder und Jugendliche, die über die Tafel versorgt werden, können sich wahrscheinlich nicht oft einen Kino-Besuch leisten“, lieferte Both den Hintergrund der Idee.

Eine wertvolle Hilfe, die nicht nur zur festlichen Zeit und auch in Einzelfällen gewährt werden kann, betont Both: „Wer Fälle kennt, in denen Hilfe angebraucht wäre, kann mich jederzeit informieren“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen