Friesendom in Nieblum : Benefiz-Konzert für das Orgelprojekt

Zum Abschluss führt Nickels Olufs zu den Stelen auf dem Friedhof der St.-Johannis-Kirche.
Foto:
1 von 1
Zum Abschluss führt Nickels Olufs zu den Stelen auf dem Friedhof der St.-Johannis-Kirche.

In der St.-Johannis-Kirche steht morgen unter dem Titel „Die Seefahrer von St. Johannis“ die Konzertlesung „Erlebnisse der Föhrer Grönlandfahrer im Eismeer“ auf dem Programm.

shz.de von
25. Juni 2015, 15:30 Uhr

Im Rahmen der Sommerkonzerte in der St.-Johannis-Kirche steht morgen, Freitag, 26. August, um 20 Uhr unter dem Titel „Die Seefahrer von St. Johannis“ die Konzertlesung „Erlebnisse der Föhrer Grönlandfahrer im Eismeer“ auf dem Programm.

Auf den gefährlichen Fahrten der Föhrer Seemänner auf Wal- und Robbenfang, die von Einschlüssen im Packeis, Schiffsverlusten, Hunger, Skorbut und vielfältigsten Entbehrungen geprägt waren, wurden die Schiffsjungen und Commandeure von einem starken Glauben getragen. Hoffnung und Dankbarkeit spiegeln sich in ihren Schiffstagebüchern und Berichten wider, aus denen im Konzert gelesen wird.

Martin Bruchwitz, Kantor der Boldixumer St.-Nicolai-Kirche, und Birgit Wildeman, Organistin der Nieblumer St.-Johannis-Kirche, teilen sich die Musikbeiträge mit passender Orgelmusik von Dietrich Buxtehude, Jan Pieterszoon Sweelinck, Johann Sebastian Bach und Improvisationen.

Im Anschluss gibt es um 21 Uhr eine Führung auf dem Friedhof des Friesendoms zu ausgewählten Stelen, unter fachkundiger und humorvoller Leitung von Nickels Olufs, der mit der Geschichte der alten Familien und den Grabstelen bestens vertraut ist. Die Veranstaltung ist ein Benefizkonzert für das Orgelprojekt der St.-Johannis-Kirche.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen