Vor der Godelniederung : Beitrag zum Meeresschutz

An der Witsumer Küste landet immer wieder Unrat.
An der Witsumer Küste landet immer wieder Unrat.

Der Föhrer BUND sammelt Müll am Strand. Anschließend gibt es einen Informationsnachmittag.

shz.de von
19. September 2014, 15:30 Uhr

Die Inselgruppe Föhr-Amrum des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ruft am Sonnabend, 20. September, zu einer großen Müll-Sammelaktion am Witsumer Strand auf. Die Teilnehmer treffen sich um 14 Uhr an der Godelniederung beim Vogelschutzgebiet in Witsum. Im Anschluss sollen im Rahmen eines Informationsnachmittages Hintergründe zum Thema vermittelt und analysiert werden, welche Arten Müll gesammelt worden sind; worauf diese sich zurückführen lassen und ob bestimmte Abfallarten – etwa von der Fischerei – überwiegen.

Anlass ist der „International Coastal Cleanup Day“. Zu dem weltweiten Küsten-Reinigungstag ruft die US-Umweltorganisation „Ocean Conservancy“ seit 28 Jahren traditionell am dritten Sonnabend im September auf. An diesem Tag leisten weltweit engagierte Naturschützer einen Beitrag zum Meeresschutz, indem sie Küsten, vom Müll befreien. In den vergangenen 28 Jahren hat sich der International Coastal Cleanup zur weltweit größten ehrenamtlichen Aktion für den Meeresschutz entwickelt. Allein im vergangenen Jahr haben knapp 650 000 Freiwillige in 92 Staaten mehr als 6000 Tonnen Müll gesammelt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen