zur Navigation springen

aktion „Menschen des jahres“ : Beispielhaftes soziales Engagement

vom
Aus der Redaktion des Insel-Boten

Unsere Leser haben gewählt: Traute Diekmann ist Mensch des Jahres 2014. Die Oldsumerin vertritt Föhr und Amrum nun beim Landesentscheid.

„Das kann doch nicht wahr sein!“ Völlig verblüfft reagierte Traute Diekmann auf den Anruf des Insel-Boten. Doch die Nachricht ist wahr: Die sozial so stark engagierte Frau aus Oldsum wurde von unseren Lesern zum Menschen des Jahres 2014 gewählt und wird für die Inseln Föhr und Amrum jetzt im Landeswettbewerb antreten. Für diese Aktion des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages (sh:z) gemeinsam mit der Flensburger Brauerei haben die Leser aller sh:z-Ausgaben lokale Sieger ermittelt, die ihren Zeitungstitel auf Landesebene vertreten.

Nach dem ersten Schrecken freute Traue Diekmann sich dann riesig. „Ich finde es schön, dass die Leute mich akzeptieren“, meinte die Oldsumerin. Und das taten sie, per Telefon, SMS, auf Facebook, im Internet oder, indem sie den Namen ihrer Kandidatin auf dem Stimmzettel im Insel-Boten ankreuzten. 100 Mal hatte dort jemand neben sein Kreuzchen geschrieben. Zwar konnte auch dieser Coupon nur einmal gewertet werden, der Sieg war Traute Diekmann dennoch sicher.

Insgesamt haben sich in diesem Jahr 609 Menschen an der Aktion beteiligt, von denen die meisten das Engagement der 77-Jährigen für Sozialverband und Rotes Kreuz, vor allem aber auch für all die Menschen in ihrem Umfeld, die Hilfe und Unterstützung benötigen, würdigten.

Doch auch unsere anderen Kandidaten, der Vogelwart von der Amrumer Odde, Dieter Kalisch, und die Begründerinnen des Wyker Sperrgutbasars, Renate Sieck und Usche Meuche, wurden von vielen Lesern gewählt und können sich mit Fug und Recht als zweite Sieger fühlen.

Sie alle werden nun im Januar in einer Feierstunde im Amtsgebäude von Amtsvorsteherin Heidi Braun geehrt – nur ein kleiner Dank für ihr beispielhaftes Engagement für Menschen und Natur auf den Inseln.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Nov.2014 | 08:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen